Überschriebene Häuser noch Schwestern auszahlen?

1 Antwort

Fangen wir mal mit der Schnapsidee Kaufvertrag ohne Zahlung an.

Du kaufst und zahlst nicht. Wenn Dein Vater dann irgendwann stirbt, besteht bei ihm noch der Vermögenswert "Kaufpreis für Häuser," den Du Dir dann mit den Schwestern teilst. Sprich, die Anteile an Deine Schwestern auszahlst.

Wenn er Dir die Häuser schenkt, haben die Schwestern einen "Pflichtteilsergänzungsanspruch" der über die nächsten 10 Jahre jeweils um 1/10 abschmilzt. Sprich, wenn Euer Vater noch 10 Jahre lebt (gut pflegen), dann ist der Fall für Dich erledigt.

Erbangelegenheiten - wie kann man das regeln?

Meine Eltern haben ein Zweifamilienhaus. Da ich nicht will, daß sie mal sterben, nehmen wir mal an sie werden hundert Jahre als bis zum Erbfall. Erbe wären dann meine drei Geschwister und ich für das Haus. Nehmen wir mal an das Haus hat einen Wert über 400.000€, um es einfach zu machen. Ich würde gerne das Haus in mein Eigentum übernehmen wollen. Hierfür müßte ich meine Geschwister auszahlen. Geht das so einfach, daß ich jedem 100.000€ gebe und die mir die Anteile per Notar überschreiben? Oder muss ich mit jedem einen Kaufvertrag abschließen? Wie kann ich das Regeln?

...zur Frage

Gültigkeit einer Vollmacht nach Grundbucheintragung der Erben

Hallo! Ich bin dabei ein Grundstück zu kaufen. Es gibt mehrere Verkäufer, von den meisten liegen bereits Vollmachten auf Verkäufer A vor. Verkäufer B hat vor seinem Tod auch eine Vollmacht auf A abgeben, die über seinen Tod hinausgeht. Die Erben von B (7 Personen) sind mittlerweile im Grundbuch eingetragen, während B gelöscht ist.

Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die Vollmacht von B für den Kauf genutzt werden kann. Das beauftragte Notariat sagte nun, dass die Vollmacht nicht mehr genutzt werden kann, weil Verkäufer B nicht mehr im Grundbuch steht. Alle 7 Erben müssten dem Verkauf zustimmen. Ist dies richtig so?

...zur Frage

Was ist mit Kaufvertrag, wenn über Preis nicht gesprochen?

Ein Freund wollte ein gebrauchtes Auto kaufen und hat mündlich dem Verkäufer zugesagt,sein Auto zu kaufen. Über den Preis wurde aber nicht gesprochen. Jetzt will der Verkäufer plötzlich 5000,00 €. Ist der Käufer an den Kaufvertrag gebunden, der das Auto um diesen Preis in keinem Fall will?

...zur Frage

Erbrecht Eine Schwester soll Haus bekommen 2 Schwestern je 6000 Euro

Hallo, bitte mal um Auskunft. Meine kleine Schwester ( 44) wohnt seit 9 Monaten jetzt im Elternhaus.In der oberen Wohnung meine Mutter und in der unteren meine Schwester. Jetzt will meine Mutter das Haus an Ihr überschreiben. Ich und meine andere Schwester sollen je 6000 Euro bekommen. Also Schwester A kekommt Haus , Schwester B 6000 Euro und Schwetser C 6000 Euro. Das Haus ist etwa 130000 Euro Wert. Da bin ich doch weniger als Enterbt worden. Kann meine Mutter das Haus an Ihr überschreiben? Steht mir nicht 1/3 zu. BITTE mal um Rat

...zur Frage

Schenkung von Schwester

zwei Schwestern erben lt. Testament zu gleichen Teilen das Elternhaus mit der Vorgabe, dass eine das Haus bekommt und dafür die Schwester auszahlen muss. Nun möchte diejenige, die das Geld bekommen soll Ihrer Schwester Ihren Anteil schenken (Wert 60.000) Natürlich möglichst steuergünstig. Also würde Sie Ihrer Schwester 20,000 € schenken und auch 20,000 € dem Mann ihrer Schwester (türk. Staatsbürger). Für die restl. 20.000 müssten dann wohl Schenkungssteuer bezahlt werden. Weiss jemand, ob dies so möglich wäre? Müsste das Geld wirklich fließen oder könnte es papiermäßig verrechnet werden. ?

...zur Frage

2 Schwestern erben ein Haus, eine hat Insolvenzverfahren laufen, Verkauf zu jedem Preis nötig?

Wie sieht es rechtlich aus? 2 Schwestern erben ein nicht leicht veräußerbares Haus (Lage, Zustand).Eine Schwester hat viele Schulden u. ein laufendes Insolvenzverfahren. Muß der Verkauf deshalb zum erstbesten Preis erfolgen, wenn beide das Erbe annehmen. Welche Nachteile hat die schuldenfreie Schwester durch das Miterbe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?