Übernimmt eine Rechtsschutzversicherung auch immer Prozesskosten?

3 Antworten

Wenn man sich die Verträge durchliest, nimmt die Versicherung sehr viele einzelne Positionen heraus. Kosten für Scheidung, Glücksspiel, Vorsatz usw werden niemals übernommen. Man sollte auch immer erst bei seiner Versicherung anrufen und abklären ob sie den speziellen Fall übernehmen, damit man nicht auf den Kosten sitzen bleibt.

Abhängig ist das immer von mehreren Faktoren: Ist der rechtliche Konflikt auch versichert (Bsp. Wer nur Verkehrsrechtsschutz abgeschlossen hat, kann keine Deckungszusage bei Streitigkeiten mit dem Vermieter erwarten)? Hat der Prozess Aussicht auf Erfolg (der Versicherer prüft das und erteilt dann eine Deckungszusage für das Verfahren und darin sind dann auch die Prozesskosten abgedeckt)? Wann war der Schadenzeitpunkt? Je nach Versicherer und dessen Bedingungen, kann die Deckungszusage verweigert werden, wenn der Schadenzeitpunkt entweder vor Abschluss der Rechtsschutzversicherung lag, bzw. innerhalb der Wartezeiten. Prüfen, ob in den Versicherungsbedingungen der Folgeereignistheorie verwendet wird. Ist von „Kausaltheorie“ die Rede, dann ist das nachteilig. Weitere Informationen kann man unter http://www.rechtsschutzversicherung.info/ finden.

In den Versicherungsbedingungen sind die Ausschlusse benannt. Wir haben in keinem Versicherungsbereich eine Eier legende Wollmichsau.

Dein Rechtsanwalt kann dir bei der Leistungszusage sicher helfen und gute Policen haben auch die Erstberatung frei...

Scheidung - Versorgungsausgleich richtig berechnet?

Hallo,

ich habe heute vom Gericht die Berechnung des Versorgungsausgleiches der RV bekommen. Diese ist für mich nicht kontrollierbar. Kann ich davon ausgehen, dass die Angestellten der Rentenversicherung immer richtig rechnen? Oder lohnt es sich, das evtl. von einem sachverständigen Dritten kontrollieren zu lassen?

Gruß Petra

...zur Frage

Übernimmt die Rechtsschutzversicherung auch Kosten für Klagen gegen das eigene Unternehmen?

Ich wollte eine Rechtsschutzversicherung abschließen und habe jetzt ein gutes Angebot bekommen von der gleichen Versicherung, bei der ich auch weitere Versicherungen, u. a. Haftpflicht und BU habe. Es ist ja möglich, dass es diesbzgl. mal Rechtsstreitigkeiten geben kann. Würden die Kosten dafür dann von der Versicherung quasi gegen sich selber übernommen, oder sollte ich aus diesem Grund die Rechtsschutz besser bei einer anderen Versicherung machen?

...zur Frage

Stress mit dem Vermieter: jetzt eine Rechtsschutz abschließen und dann klagen?

Eine gute Freundin von mir hat das Pech einen ziemlich unausstehlichen Vermieter zu haben. Sie sieht sich prinzipiell im Recht, hat aber im Moment noch keine Rechtsschutz, um eine mögliche Klage gegen den Vermieter zu zahlen. Wegen dem Streit denkt sie darüber nach, jetzt eine Rechtsschutz abzuschließen. Ich bin mir allerdings nicht so sicher, ob ihr das in dem betreffenden Fll wirklich weiter hilft. Man kann doch nicht einfach eine Rechtsschutz abschließen und davon ausgehen, dass diese auch direkt Leistungen erbringt oder? Gibt es da nicht irgendeine Vorlaufzeit? Danke!

...zur Frage

Geschwisterunterhalt

Bislang ist man ja nur gegenüber seinen Eltern unterhaltspflichtig. Ich könnte mir aber vorstellen, in Hinblick auf die klammen Staatskassen, dass dieses demnächst auch auf Geschwister ausgeweitet wird. Ich frage deshalb, weil mein Bruder auch zum Pflegefall werden wird. Ist das völlig abwägig, kann ich davon ausgehen hier nicht veranlagt zu werden. Vielen Dank

...zur Frage

Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse eine Rauchentwöhnungstherapie oder einen teil davon?

Ich würde gerne mit Hilfe einer Entwöhnungstherapie mit dem Rauchen aufhören. Gibt es eine Möglichkeit, dass meine gesetzliche Krankenkasse (Barmer) die Kosten, oder zumindest einen Teil davon, übernimmt? Wie sollte ich vorgehen?

...zur Frage

Sind Kostenvoranschläge immer ohne Mwst?

Meine Eltern haben sich ein paar Kostenvoranschläge von verschiedenen Handwerkern eingeholt, weil sie ihre Fenster neu machen lassen wollen. Einer der Handwerker hat sie darauf hingewiesen, dass die Preise ohne Mwst zu verstehen sind. Bei den anderen steht auch zum Teil nicht explizit drauf, ob sie sich inklusive oder exklusive Mwst verstehen. Muss man dann davon ausgehen, dass die Mehrwertsteuer noch auf den genannten Preis draufgerechnet werden muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?