übernimmt das amt 1037 Euro Kaution als Darlehn oder überhaut nicht

3 Antworten

Egal woher Du kommst - erfüllt die Wohnung alle vorgeschriebenen Kriterien und der Umzug wurde vorher genehmigt, übernimmt das Jobcenter die Kaution.

das amt

Hatten wir neulich erst....

Was für ein Amt meinst Du denn? Möglicherweise das Jobcenter? Mir ist bekannt, dass das Jobcenter Mietkautionen übernimmt und das ggf nicht nur darlehensweise. Elementare Voraussetzung ist natürlich, dass man den Mietvertrag dem Jobcenter vorlegt und genehmigen läßt. Ohne dem gibt es keinen einzigen Cent. Wenn aber genehmigt ist und der Berechtigte die Kaution nicht aufbringen kann, überweist das JC diese an den Vermieter, aber nicht, ohne sich den späteren Rückzahlungsanspruch gegen den Vermieter abtreten zu lassen. Ich bin Vermieter und staunte nicht schlecht als ich ein Einschreiben mit der Abtretungserklärung vom JC zugestellt bekam. Noch mehr habe ich über das Chaos bei der späteren Rückzahlung gestaunt. Aber das ist ein anderes Thema.

1

Danke

0

Nein ich wollte wissen ob die Kaution über 1037 Euro nimmt als Darlehn

Mietkaution vor Jahren nicht bezahlt, drohen noch rechtliche Konsequenzen?

Vor 12 Jahren sind wir mit 3 Personen in unsere jetzige Wohnung gezogen. Bei der damaligen Wohnungsbegehung mit den Vermietern wurde keine Kaution vereinbart. Da wir froh waren, auf die Schnelle noch rechtzeitig eine Wohnung bekommen zu haben, unterschrieben mein Mann und ich den Mietvertrag ohne genauer zu kontrollieren. Irgendwann nach Jahren las ich mir aus irgendeinem Grund mal den Mietvertrag durch und stellte mit Entsetzen fest, dass hierin eine Kaution von 500 Euro vereinbart war, die dann ja demzufolge von uns nicht bezahlt worden ist. Ich wies meinen Mann darauf hin, der dann sagte, wir sollten lieber die Füße still halten und schlafende Hunde nicht wecken. Ich konnte ihm ja schlecht in den Rücken fallen, da es finanziell sowieso bei uns schlecht stand. Tja, leider hat sich besagter Ehemann nach jahrezehntelangen Problemen, die ich immer wieder beseitigt hatte, vor 2 Jahren in sein ererbtes Haus begeben (auf das ich keinen Anspruch habe), sich eine 33 Jahre jüngere Geliebte genommen und ließ mich und unsere Tochter fallen. Ich teilte damals den Vermietern mit, dass mein Mann ausgezogen sei und wir nur noch zu Zweit in der Wohnung leben würden. Die Nebenkosten wurden von dort an nur noch für 2 Personen (statt für 3) berechnet, es wurde aber kein neuer Mietvertrag aufgesetzt, ich habe immer noch den alten Mietvertrag, in dem der Mann auch noch drin steht. Nun sitze ich hier, muss innerhalb der nächsten 2 Jahre ausziehen und mit Sicherheit fällt dann dem Vermieter auch auf, dass die Kaution nicht bezahlt wurde. Ich habe Panik, das gibt mit Sicherheit Theater, zumal die Wohnung schon bei unserem Einzug nicht im allerbesten Zustand war und der Vermieter immer die Gelegenheit nutzt, bei dem Auszug von Mietern alle möglichen Neuerungen vornehmen zu lassen. Drohen nach 12 Jahren noch rechtliche Konsequenzen oder ist das Ganze verjährt?

Kann mein geschiedener Mann nach meinem Auszug aus dieser Wohnung noch vom Vermieter anteilig, also mindestens für die Hälfte der dann anfallenden Kosten herangezogen werden? Außerdem muss noch der total voll gestellte Keller geleert bzw. entrümpelt werden und das wird auch nochmal für mich teuer. Muss er sich daran auch kostenmäßig beteiligen (viele alte Sachen darin sind noch von ihm)?

...zur Frage

Hauskauf von der Tochter aus finanziellen Gründen - spätere Schenkung?

Von der Tochter wurde vor fünf Jahren ein Wohnhaus sehr günstig (30.000 Euro) über eine Zwangsversteigerung erworben. Sie möchte das Haus energetisch sarnieren lassen und benötigt ein Darlehn über 50.000 Euro. Die Bank sieht das Haus als Sicherheit nicht geeignet an, weil der Kaufpreis so niedrig war und verweigert das Darlehn. Eigenmittel sind nicht vorhanden. Der Vater möchte der Tochter helfen, kauft ihr das Haus ab, übernimmt die Verpflichtungen und kann das gewünschte Darlehn beantragen. Die Tochter zahlt in Zukunft Miete an den Vater. 1. Grunderwerbssteuer fällt unter direkten Verwandten nicht an? 2. Alle Sarnierungsmaßnahmen, wie auch der Erwerb des Mietobjektes, kann der Vater steuerlich absetzen? 3. Wie erreicht man, daß die Tochter das Haus nach Abtrag der Darlehn oder bei Todesfall des Vaters das Haus zurück erhält und nicht mit den Geschwistern teilen muß?

...zur Frage

450€ Job + Vollzeitjob = vom Amt?

Puh habe lange nach so einem Forum gesucht, und bin erleichtert das ich euch gefunden habe!

Ich bitte euch mir zu helfen, ich verzweifle langsam.

Und zwar geht es um folgendes ...

Zu meiner Person ich bin 22 Jahre jung arbeite als Vollzeit Kraft und habe im Schnitt 2,100� - 2,200� monatlich an Lohn. Doch habe ich nun vor zu meiner Mutter zu ziehen bzw gemeinsam in eine andere Wohnung wo wir zusammen wieder leben wollen. Nun ja, kommen wir zum eigentlichen Problem, ist das richtig das ich von meinem Geld alles zahlen muss d. H Miete und ihren Satz quasi mit. Da sie dann kein Recht mehr auf (Arbeitslosengeld) hat ?

Wie sieht das überhaupt gesetzlich aus, wenn sie einen 450€ Job hat und und ich mit ihr gemeldet bin. Wäre sie komplett aus dem Jobcenter raus d. H wir müssten zusammen für die Miete aufkommen und für unseren Lebensunterhalt?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Kann man vom Amt Unterhaltsvorschuss bekommen, wenn die eigenen Eltern nicht zahlen wollen?

Hallo, was sind die Voraussetzungen damit man Unterhaltsvorschuss bekommt, wenn die eigenen Eltern nicht für den Unterhalt aufkommen können/wollen? Danke

...zur Frage

Was steht uns zu bei verheiratet mit Kind unterwegs?

Hallo zusammen!

Ich habe einen Job bei dem ich 840 Euro netto verdiene mein Mann ist im krankenschein und bekommt alle 2 Wochen 420 Euro Krankengeld. Jetzt kommt demnächst unser Kind zur Welt und wir müssen aus unserer 2ZKB Wohnung in eine 3ZKB Wohnung umziehen. Die Kaltmiete beträgt 420 Euro. Kann mir jemand sagen ob uns da zuschuss ect. Zusteht. Danke 😊

...zur Frage

Ich bekomme 664,-- Euro Rente - was ist besser: die Grundsicherung zu beantragen oder das Wohngeld?

wenn man zur rente noch grundsicherung beantragt, übernimmt dasd amt dann auch die jahresverbrauchsabrechnung des vermieters oder ist es von vorteil wohngeld zu beantragen. kannich auch weohngeld und grundsicherung beantragen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?