Übernimmt bei der Pflege meines Vaters seine gesetzlich Krankenversicherung Rentenzahlungen für mich

2 Antworten

Wenn die Pflege Deines Vater mindestens 14 Stunden in der Woche in Anspruch nimmt, kannst Du bei seiner Krankenversicherung einen Antrag stellen. Sie übernehmen dann für Dich für die geleisteten Stunden die Einzahlungen in die Rentenversicherung. Du musst die Stunden aber anhand eines Pflegebuches nachweisen. So war es bei meinem Vater, der von meiner Schwester rund um die Uhr gepflegt wurde.

Die Pflegeversicherung Deines Vaters kann Rentenbeiträge für Pflegepersonen bezahlen. Sie zahlen je nach Pflegestufe (I, II, III). Je höher die Pflegestufe, desto höhere Rentenbeiträge werden bezahlt. Allerdings muß man bei Pflegestufe I, auch 14 h wöchentlich mindestens mit der Pflege zu tun haben. Ob dies so ist, entscheidet der med. Dienst der Pflegekassen bei der Einstufung. Gegen die Entscheidung kann man auch Widerspruch einlegen.

Was möchtest Du wissen?