Übernachtungspauschale in der CH

2 Antworten

Seit dem 1.01. 2008 gibt es keine Übernachtungspauschalen mehr. aber DU kannst ja ein Privatzimmer genommen haben, weil es preiswerter war, als das Hotel, oder günstiger lag. Es ist keine Quittung eines Hotels notwendig.

Ich habe eine Frage hierzu. Wieviel kann ich denn pro Nacht ohne Quittung abrechnen? Bin 6 Tage beruflich in Österreich und übernachte privat bei Freunden.

Wieviel Trinkgeld gibt man?

Wie hoch sollte in der Regel das Trinkgeld sein, dass man einer Bedienung gibt? In Amerika ist es glaub ch 10% der Gesamtrechnung, ist das hier auch so?

...zur Frage

Darf ich das Auto zur Heimfahrt verwenden?

Firmenauto Grenzgänger A - CH? darf ich das Auto beim Heimfahrt verwenden?

...zur Frage

Zufluss / Abfluss bei Werbungskosten aus nichtselbständiger Arbeit

Hallo, ich habe eine Frage zu meinen Werbungskosten zu nichtselbständiger Arbeit. Ich mache eine Fortbildung seit Herbst 2008 und bekomme BAföG als direkten Zuschuss. Muss diesen also nicht zurückzahlen. In 2008 war ich mit meinen Werbungskosten unter 920, konnte also in dem Sinne nichts ansetzen. In 2009 habe ich das ganze Jahr die Fortbildung gemacht und 12 Raten Lehrgangsgebühr gezahlt.

Das Bafög habe ich in 3 Teilzahlungen erhalten:

  1. Rate Ende August 2008 (Für August-Dezemner 2008)
  2. Rate EndeDezember (29.12.) 2008 (Für Januar 2009-Juni 2009)
  3. Rate Im Juli 2009 (Für Juli 2009-Dezember 2009).

In der Erklärung 2008(!) habe ich neben den mtl Lehrgangsgeb. nur die 1. Rate angesetzt, da ich damals dachte, dass das Bafög dann angesetzt werden muss, wenn es wirtschaftlich genutzt wird, also in 2009. Habe nun aber gehört, dass es um den Zahlungstermin geht. Da ich in 2008 eh unter dem Pauschbetrag von 920,- € liege, hat es steuerlich für 2008 keine Auswirkung. Mir geht es jetzt um 2009. Muss ich hier gegen die Lehrgangsgebühren nur die 3 Rate gegenrechnen oder auch die 2. Rate? Es gibt doch auch eine Regelung mit 3 Tagen vor und nach dem Jahreswechsel mit der Zuordnung von Leistungen. Die 2. Rate wurde ja am 29.12.2009 auf dem Konto verbucht und wertgeschrieben, war aber für das erste halbjahr 2009 gedacht.

Wie ist das in 2009 zu sehen?

Grüße, Holger

...zur Frage

Umgan mit steuerfreie Verpflegungszuschüsse bei Auswärtstätigkeit

Hi Community,

ich habe Verständnisfragen zu dem Punkt "steuerfreie Verpflegungszuschüsse bei Auswärtstätigkeit" . So wie ich verstehe, wird der dort eingetragene Betrag gegen den Arbeitnehmer-Pauschbetrag aufgerechnet. Das heißt bei 1300 € Verpflegungzu. muss ich 300 € versteuern.

Daraus ergeben sich folgende Fragen:

  1. Es ist positiv das ich den Arbeitsnehmer-Pauschbetrag schon voll auschöpfe und Anschaffungen e wie Möbel für Arbeitszimmer, oder Lernmaterialen etc. voll "einschlagen". Korrekt?

  2. Kann ich die 300 € irgendwie reduzieren, in dem ich meine Verpflegungskosten während der Dienstreisen im Wert von 300 € Belege? (beispielsweise Essen im Kundenrestaurant und Abendsverpflegung im Supermarkt)

  3. Da ich leider nicht gut informiert war, habe ich keine Belege für Punkt 2. gesammelt. Da ich ja sowieso nur profitiere, wenn ich die über den Pauschbetrag liegenedn Kosten (hier Differenz 300 €) belegen kann. Reicht es, wenn ich Kontoauszüge vorweisen kann, die den Supermarkt Kauf am Kundenstandort via EC Karte belegen? Damit sollte ich hoffentlich 300 € zusammen bekommen.

Danke Euch!

...zur Frage

Hat jemand schon einmal was vom CH-Global Loan Service gehört?

Ich habe ein Kreditangebot von der CH-Global Loan Service und frage mich, ob die seriös sein kann. Die Firma sitzt in New York.

...zur Frage

Übernachtungspauschale Ausland steuerlich absetzbar?

Hallo, meine Frage bezieht sich auf die Übernachtungspauschale im Ausland. 2012 war ich eine gewisse Zeit in Österreich tätig, dort liegt die Höhe der ÜP bei 92€ mein Arbeitgeber hat mir nur 60€ bezahlt. Kann ich die restlichen 32 € in meiner Steuererklärung geltend machen? Ich habe die Rechnungen vom Hotel selbst bezahlt. Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?