Überlassungsvertrag – keine Verkehrswert genannt – wie erhält Finanzamt eine Grundlage für Steuer

1 Antwort

Auf welche Grundlage wollen die Finanzämter nun eine Schenkungsteuer berechnen, wenn kein Verkehrswert im Überlassungsvertrag genannt ist?

Auf der Grundlage des § 12 Abs. 3 ErbStG i. V. m. §§ 176 ff. BewG (https://dejure.org/gesetze/BewG/176.html).

Werde ich vielleicht später vom Amt gebeten über den Verkehrswert gesondert Auskunft zu geben?

Nö. Wozu? Den Wert, den das Finanzamt braucht, findet es im Gesetz.

Oder ist dies dann Inhalt meine nächste Steuererklärung?

Auch nicht.

Was möchtest Du wissen?