Überhöhte Handy-Rechnung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich weiß nicht, ob Du den Artikel zu dem Thema kennst, vielleicht hilft er Dir weiter:

120284427https://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/fehlerhafte-handyrechnung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brigi123
19.06.2017, 20:50

Danke, der Artikel war wirklich sehr hilfreich.

Aber auch, wenn der provider es nicht darf, wird er den Zugang zu Telefon/Internet sperren, sobald ich die Abbuchung retournieren lasse. Da kennen die m.E. kein Pardon.

Aber ich werde mal das technische Prüfprotokoll und den Einzelvetbindungsnachweis anfordern. Nochmal Danke.

0
Kommentar von Brigi123
30.06.2017, 19:20

Ergebnis: Der Anbieter erstattet nun 100,-€ von 200,-€!

Ich bin ja völlig erstaunt und freue mich.

Das technische Prüfprotokoll etc. bekomme ich auch noch (und ich vermute wirklich, dass die Geschwister das smartfone genutzt haben).

Für die Zukunft hat der Anbieter auch das kostenpflichtige Runterladen von Datenvolumen gesperrt. Also alles wunderbar!

Falls es jemand hier noch liest.


1

Handy oder Smartphone, das ist hier die Frage? Bei Smartphones kommen Updates und je nachdem wie das konfiguriert wurde, werden Updates sofort herunter geladen. Allein die letzten Android Updates waren schon öfters um 700MB. Das ist schon ne Menge.

Klar, das sind so die Maschen der Provider, den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Machen kann man im Nachhinein nix. Für die Zukunft, Smartphone entsprechend konfigurieren oder Provider wechseln, der so einen Quatsch nicht macht/anbietet. Datenautomatik heißt der Quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brigi123
19.06.2017, 19:13

Du hast mich auf eine gute Idee gebracht: Um eine Wiederholung zu vermeiden, könnte sie ihr smartfone verkaufen und sich ein klassisches handy kaufen.

Den Anbieter wechseln kann sie nicht so schnell, da Zwei-Jahresvertrag.

Die Einstellungen des smartfones können es eigentlich nicht gewesen sein, weil im Monat danach und auch in den Vormonaten alles in Ordnung war.

Ich vermute eher, dass sich ihre Geschwister ein paar videos runtergeladen haben, was sie natürlich erst mal verneint hat. Ich klär das noch mit der Familie.

0

Gehen die Angaben bezüglich dazu gebuchter Upgrades noch konkreter?Um zu vermeiden das sich ähnliche Rechnungen wiederholen, empfehle ich den Vertrag auf Normalmaß zu stutzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brigi123
19.06.2017, 19:20

1 MobileInternet Upgrade 500 MB,

19 MobileInternet Upgrade 1 GB,

3 SpeedGo 250 MB, alles zusammen netto 171,-€ bei Vodafone.

Der Vertrag ist ja in Ordnung, nur die kostenpflichtigen upgrades nicht. 

Gut, im Nachhinein wäre prepaid besser gewesen.

0

Was möchtest Du wissen?