Übergabe des gekauften Neuwagens, wenn Geld noch nicht auf Konto des Autohauses?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein!

Da beim Autokauf auch eine Urkunde (Kfz.- Brief) ausgehändigt wird, die das Eigentum verbrieft, muss das Autohaus über den Kaufpreis verfügen können. Das geht nur, wenn der Betrag auf einem Konto des Händlers verbucht wurde.

Alternative : Barzahlung !!! Umständlich, aber real.

Nachdem heute keine Bank mehr offen hat, wird er auf sein Auto wohl bis Montag warten müssen. Am Nachmittag hätte er mit dem Autohaus höchstens noch verhandeln können, ob eine Bestätigung der Bank über die Ausführung der Überweisung zur Fahrzeugübergabe ausgereicht hätte.

Nein ein Anspruch auf den Wagen hat er unter diesen Umständen noch nicht, ein Beleg des Überweisungsauftrages reicht da nicht aus. Der Kunde könnte ja kurz nach dem Ausdruck des Beleges die Überweisung wieder rückgägig gemacht haben. Ein Spruch unter Geschäftsleuten lautet "Nur Bares ist Wahres" und da ist etwas dran. Ein Kauf kommt Zug um Zug Ware gegen Geld zustande.

Was möchtest Du wissen?