Türkisches Gewerbe? Ich wohne in der Türkei , erhalte aber aus Deutschland mein Einkommen. Kann ich als Deutsche türkische Sprache Gewerbe anmelden?

2 Antworten

Du wohnst in der Türkei.

Also ist dort Deine Betriebsstätte.

Damit unterliegt Deine Tätigkeit türkischem Recht.

Ob Du deutsche Kunden hast, oder türkische, italienische, britische, polnische oder was sonst für Kunden, ist doch egal.

Da fragst Du am Besten bei den zuständigen Stellen in der Türkei nach bzw. per Internet in einem türkischen Forum.

Weiß jemand, bei welcher Bank man in Deutschland türkische Lira bekommt?

Der Berater meiner Bank sagte, dass sie diese Währung nicht handeln, weil sie so starken Wertwährungsschwankungen ausgesetzt ist, dass es für die Bank zu risikoreich sei, diese Währung im Bestand zu haben. Wo kann man denn in Deutschland türkische Lira bekommen? Oder weiß jemand, womit ich bezahlen kann bis ich in der Türkei einen Automaten zum Geldabheben gefunden habe?

...zur Frage

RENTENVERSICHERUNGSBEITRAG TÜRKEI

Hallo Damen und Herren,

Ich habe im Jahr 2012 für meine frau als einmalbetrag in die türkische Rentenversicherung einbezahlt und habs dann als Sonderausgaben Abzug geltend gemacht. Die ganzen erforderlichen interlagen als Kopie mitgeschickt. Nun habe ich den Bescheid bekommen und steht im Erläuterungen: (die Rentenversicherung in Höhe von einmalbetrag konnte nicht berücksichtigt werden, da dem Finanzamt keine Daten übermittelt wurden) was heißt das auf Deutsch? Muss da etwas automatisch Daten übermittelt werden? Oder gibt’s da bestimmte Voraussetzungen?

Besten Dank schon mal dem, der mir Auskunft hierüber geben kann.

...zur Frage

Wie kann ich bezahlte Rentenversicherung usw. zurückbekommen?

Guten Tag,

Ich habe die Jahre zwischen 1996 und 2006 in Deutschland gearbeitet. Seit 2006 wohne und arbeite ich in der Türkei und bleibe hier weiter. Kann ich meine bezahlte Rentenversicherungen und arbeitslosigkeitsgeld zurückbekommen?

Danke und mfG Özlem

...zur Frage

Hobbykünstler möchte sein erstes Werk verkaufen - muss er das versteuern? Etwa ein Gewerbe anmelden?

Wir hatten am Wochenende unsere erste Ausstellung - bis jetzt hat der Künstler seine Werke verschenkt um nicht über das Finanzamt nachdenken zu müssen. Jetzt gibt es eine Anfrage für ein Werk - der Galerist will es für 1.800 Euro anbieten - wie soll der Künstler (arbeitet als Angestellter in Vollzeit) das versteuern? Lohnt es sich ein Gewerbe anzumelden? Falls es das einzige verkaufte Werk dieses Jahr wäre? Er möchte ungern beim Finanzamt schlafende Hunde wecken, wegen eines einmaligen Verkaufs.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?