Trotz Testament Geld anders verwenden?

2 Antworten

Liebe unbekannte,

Deine Frage wird sich sicherlich nicht um das exakt gleiche Problem handeln, wie in der wieder eingestellten Frage. Von daher gebe ich Dir den Rat, selbst zu formulieren, worum es bei Dir genau geht.

Nur so kannst Du Antworten bekommen, die auf Deine Geschichte zugeschnitten sind und mit denen Du bestimmt mehr anfangen kannst.

1

Das habe ich doch...

0

Selbstverständlich darf die Bevollmächtigte für die Vollmachtgeberin handeln, demnach auch die von ihr bestimmten Schenkungen vornehmen.

Pflegebedürftigkeit und selbst Demenz schliesst nun nicht aus, dass sie hier mit einem klaren Willen bewußt Auftrag erteilen darf, der Verkaufserlös zu verteilen, selbst wenn sie zur Organiation ihres eignen Alltags nicht mehr imstande ist.

Genau darüber könnte man sich mit seiner Mutter ja mal unterhalten :-)

G imager761

Grunderwerbssteuer für geschenktes Grundstück und Auszahlung an die Schwester?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zur Grunderwerbssteuer? Meine Mutter möchte mir ein Grundstück schenken, meine Schwester möchte ich die 50% ausbezahlen und muss dafür einen Kredit aufnehmen?

Option 1: ich zahle meiner Mutter, die aktuell auch noch Eigentümer ist das Geld für das Grundstück

Option 2: ich zahle meiner Schwester direkt das Geld

Fallen dafür dann Grunderwerbssteuern an?

Vielen Dank und Grüße,

D.P.

...zur Frage

Niesbrauch: Grundbuch oder Testament was gilt?

hallo,meine Mutter möchte zu lebzeiten ihre 2 Häuser an mich und meine Schwester verschenken. In ihrem gemeinschaftlichen Testament wurde festgelegt dass unser Stiefvater ein Niesbrauchrecht an rangerster Stelle, im Grundbuch eingetragen bekommen soll. Das bedeutet wenn er dann ins Heim müsste (er hat Alzheimer), würden die Erträge (Vermietung) aus dem Haus an ihn gehen, oder wenn ich einziehen würde müsste ich in meinem eigenem Haus "Miete" ans Altenheim meines Stiefvaters zahlen. ...Obwohl es noch eine (ziemlich reiche) leibliche Tochter ,die aber keinen Kontakt mit ihm hat, gibt.-Schade...aber ich habe mich damit abgefunden... Nun waren wir beim Steuerberater weil es noch einiges zu klären gab, dieser war auf dem Grundbuchamt und hat eine Kopie des Grundbuches mit gebracht - und siehe da - es steht nur eine alte Grundschuld drin aber kein Wort von einem Niesbrauchrecht also kein Eintrag!- Es wurde damals wohl vergessen...Aber was git denn nun wirklich Testament oder Grundbuch? lieben Dank im Voraus

...zur Frage

Erbschaftsverzicht zugunsten einer dritten Person?

Meine Mutter ist vor 2 Jahren und mein Vater vor ein paar Wochen verstorben. Im Testament erben meine Schwester und ich den gleichen Anteil (wir sind die einzigen Kinder), inclusive ein Haus. Allerdings bin ich in Amerika wohnhaft (ich habe die amerikanische Staatsbuergerschaft, bin verwitwet und habe einen Sohn) und moechte auf meinen Aneil verzichten (mein Sohn stimmt meiner Entscheidung zu). Kann ich in meinem Verzicht meinen Anteil an entweder meine Schwester, an meine 2 Neffen (die 2 Soehne meiner Schwester) oder an nur einen meiner zwei Neffen weitergeben? Falls das moeglich ist, wie muss dieser Verzicht lauten und welche andere Schritte muessen unternommen werden um diesen Verzicht gesetzlich gueltig zu machen?

...zur Frage

Testamente - Neuvermählung

Mein Vater hat nach dem Tod seiner Frau, unserer Mutter ein Tastament verfasst in dem meine Schwester und ich als Erben benannt sind. Nun will er wieder heiraten. Ist das Testament nach der Wiedervermählung noch gültig oder welches Erbrecht ergibt sich im Todesfalles meines Vaters für die neue Frau? Mein Vater sagt, sie will nichts von seinem Geld (unser Haus), da sie genug selber hat. Kann durch einen Ehevertrag dies auch festgeschrieben werden? Es gilt auch die "Gegenseite" abzusichern, da die Frau auch Vermögen und ein Haus besitzt. Dieses hat sie Testamentarisch irer Nichte vermacht. Was muss mein Vater und seine neue Frau tun, damit im Todesfall von einem der Beidenwirklich die erben, die erben sollen (derzeit in den Testamenten stehen) und keine Streitigkeiten aufkommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?