Trotz mündliche Abnahmetermine keine Wohnungs Übergabe an Vermieter?

3 Antworten

Gibt es eine Vereinbarung mit dem Vermieter über die Beendigung des Mietverhältnisses vor Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist? Offenbar nicht.

Entgegen verbreiteter Meinung kann man nicht vorzeitig aus einem Mietverhältnis aussteigen nur weil man Nachmieter benennt, egal, ob das nun 3, 13 oder 3000 sind.

Wieso sollte der Vermieter die Wohnung denn vor Ablauf des Mietverhältnisses zurück nehmen? Das braucht er nicht und das wird er auch nicht wollen.

Im übrigen hat der August 31 Tage!

Mietverhältnis ist zum 30.8. Ordnungsgemäß beendet .muss ich vom 16.7. Bis 30.8. Miete zahlen o

Natürlich zahlst du bis zur Vertragsbeendigung 31.08. Miete, ob du nun durch Urlaub, Krankenhausaufenthalt oder hier vorzeitigem Umzug an der tatsächlichen Nutzung gehindert bist.

Das ist dein "Verschulden", nicht das des VM, die vertragsgemäße unveränderte Gebrauchsüberlassung während der Mietzeit nicht in Anspruch zu nehmen :-O

Und vor dem 03.09., dem ersten Werktag nach Beendigung des Mietverhätnisses, schuldet der VM keinen Termin zur Übernahme der Mieträume, und wenn du den hundertmal verlangst :-O

Ebenso auch keine Weitervermietung, schon garnicht an einen der von dir angebenen 13 Interessenten, nur um dir zwei Mochen Mietzahlung zu ersparen :-O

Diese Mythen scheinen unausrottbar, die Einhaltung von Verträgen beliebig :-(

G imager761

Wurde denn vereinbart, das Du die Wohnung am 15.07.18 verläßt und damit das Mietverhältnis erloschen ist?

Ist das nicht schriftlich der Fall, musst Du Deine Kündigungsfrist leider einhalten, heißt die Miete bis Monatsende August bezahlen.

Kann ich denn auch ohne Wissen des Vermieters für 4 Wochen untervermieten?

In meinem Mietvertrag steht nicht, daß untervermieten verboten ist. Ich habe für 4 Wochen untervermietet-der Vermieter hat mich nun drauf angesprochen. Da hab ich das nicht zugegeben, wobei ich denke, das geht ihn nix an sofern der Untermieter anständig war und nix angestellt hat. Und so war es auch. Hat der Vermieter hier nun evtl. Kündigungsrecht,sollte er es doch irgendwie belegen können?Ihm entstand ja kein Schaden, er war aber ziemlich komisch als er von dannen zog und murmelte was von erkundigen beim Anwalt?!

...zur Frage

Schätzung des Wärmeverbrauchs angedroht, obwohl ich jederzeit erreichbar bin für Ablesung. Hilfe =(

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Ich bin am 1. März diesen Jahres in meine neue Wohnung gezogen. Mein Vermieter ist ein großes Wohnungsunternehmen in Hannover (GBH). Im April und im Mai bekam ich jeweils einen Brief von der GBH, in denen behauptet wurde, dass die Ablesung der Wohnungszwischenzähler sowie der Austausch der Messampullen an der Heizung nicht vorgenommen werden konnte, weil ich trotz mehrmaliger Benachrichtigung nicht anwesend war. Das Problem ist: Ich bekam nie eine solche Benachrichtigung! Ich sollte mich also immer bei der Firma (ISTA) telefonisch melden, die die Ablesung und den Austausch der Messgeräte vornimmt. Ich habe dort sowohl im April als auch im Mai angerufen. Im Mai wurde mir am Telefon gesagt, dass ich innerhalb der nächsten Wochen einen Termin zugeschickt bekomme. Ich habe bis heute keinen Termin zugeschickt bekommen! In den Briefen vom April und Mai schrieb mein Vermieter auch, dass mein Wasser- und Wärmeverbrauch geschätzt werden müsste, wenn ich mich nicht umgehend mit der Firma ISTA in Verbindung setze. Dies habe ich beide Male getan, aber mir wurde nie ein Termin zugeschickt.

Ich mache mir nun langsam Sorgen, dass ich zu Unrecht hohe Kosten bezahlen muss bei der Nebenkostenabrechnung, weil der Wärmeverbrauch nur geschätzt wird. Ich habe vor Sorge heute erneut bei ISTA angerufen und dort wurde mir mitgeteilt, dass der Auftrag zum Austausch der Messampullen unter der Liegenschaftsnummer schon lange vorliegt, aber noch nicht ausgeführt wurde. Sie sagte, dass der Austausch der Messampullen schon bis Juni hätte erfolgt sein müssen. Sie beruhigte mich auch, dass noch kein Wärmeverbrauch geschätzt werden muss, da die Heizperiode seit meinem Einzug im März noch nicht da ist, weil wir es noch Sommer haben. Der Austausch der Messampullen sei aber trotzdem dringend. Die Dame erwähnte auch, dass unter der gleichen Liegenschaftsnummer noch mehrere Mieter betroffen sind, bei denen der Austausch der Messampullen bislang nicht vorgenommen wurde. Sie sagte, dass ich da nichts machen kann, sondern nur meine Hausverwaltung bzw. mein Vermieter. Sie sagte, dass sich meine Hausverwaltung bzw. mein Vermieter umgehend beim Kundencenter von ISTA melden soll und dort Druck machen soll, dass der Auftrag ausgeführt wird. Dieses komplette Gespräch teilte ich meinem Vermieter heute per E-Mail mit.

Nun mache ich mir Sorgen, dass mein Vermieter sich nicht bei ISTA meldet, da er schon damals immer schrieb, dass ICH mich bei ISTA melden soll wegen eines Termins. Was soll ich machen, wenn mein Vermieter sich nicht darum kümmert? Dann würde zu Unrecht mein Wasser- und Wärmeverbrauch GESCHÄTZT werden, obwohl ich jederzeit erreichbar bin. Müsste ich bei so einer Schätzung viel nachzahlen eurer Meinung nach oder eher wenig oder Garnichts? Ich beziehe ALG II und mache mir auch Sorgen um eine Mieterhöhung, falls durch die Schätzung eine hohe Nebenkostennachrechnung kommt. Was soll ich machen, falls sich mein Vermieter nicht bei ISTA meldet?

...zur Frage

Miete zahlen trotz Nachmieter?

Mein Freund hat zum 31.12.09 seine Wohnung gekündigt. Da er einen Nachmieter hatte, ist er schon zum 31.10.09 ausgezogen. Uns war klar, dass er noch Miete zahlen muss, solange der Nachmieter noch nicht in die Wohnung gezogen ist. Allerdings mussten wir feststellen, dass der Nachmieter bereits die Wohnungsschlüssel vom Vermieter erhalten hat, und fleissig die Wohnung neu renoviert. Trotzdem hat der Vermieter meinem Freund noch die Miete für November voll abgezogen. Muss er die tätsächlich noch zahlen, obwohl der andere schon in der Wohnung ist? Dann soll er dem doch die Miete abziehen.

...zur Frage

Muss ich potentielle Nachmieter reinlassen?

Wir möchten eventuell unsere Wohnung kündigen und fragen uns, ob wir verpflichtet sind, eventuelle Nachmieter zur Besichtigung in die Wohnung lassen zu müssen, oder ob der Vermieter warten muss, bis wir ausgezogen sind?

...zur Frage

Mündliche Kündigung von WG-Zimmer - Vermieter WAR einverstanden - Neue zahlt Miete nicht - Haftung?

Hallo zusammen, folgender Fall: Ich habe meiner WG Mitbewohnerin (persönlich) sowie Vermieter (telefonisch) rechtzeitig also 3 Monate vor Auszug mitgeteilt, dass ich ausziehen werde. Der Vermieter sagte am Telefon, dass ich keine schriftliche Kündigung brauche, dass es keine ÜBergabe gibt, dass wir jemanden Neuen suchen müssen. Meine Mitbewohnerin suchte jemand neues, die Person zahlte die Miete nicht und ist nach einem Monat wieder ausgezogen. Rechtlich gesehen, bin ich noch in dem Mietvertrag, weil ich nicht schriftlich gekündigt habe. Allein meine Kündigung wäre sowieso nicht wirksam gewesen, weil der Vertrag auf meine Mitbewohnerin und mir übertragen wurde (im Original Vertrag steht die vorherige Mitbewohnerin - es gibt eine Vereinbarung mit mir und Vermieter für die Übernahme aller Rechten und Pflichten). Der Vermieter machte eine Bonitätsprüfung der neuen Mieterin, teilte aber nicht mit, dass diese negative ausfiel. Die neue Mieterin zog also in die WG ein. Ich übergab die Schlüssel an meine bisherige Mitbewohnerin im Glauben, dass alles seine Ordnung hat.

Meine Mitbewohnerin und ich haben nun gekündigt zum 30.09.2011. Frage: Hafte ich nun für die Miete bis zum 30.09.2011? Oder habe ich im Zweifelsfall wenn es zum Rechtsstreit kommt doch eine Chance nicht haftbar gemacht zu werden?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was droht dem Vermieter schlimmstenfalls, wenn er eine falsche Nebenkostenabrechnung erstellt?

Ist es denn auch mit Risiken behaftet, wenn ein Vermieter falsche NK-Abrechnungen erstellt- oder muß er nicht mehr befürchten, als dass der Mieter widerspricht und Positionen streicht? Ist eine falsche Abrechnung streng genommen stafbar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?