Trotz Job-Boom u. Fachkräftemangel werden ca. 41 Prozent der Neueinstellungen nur befristet eingestellt. Wesentliche Gründe?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gier und Rücksichtslosigkeit.

Iss wohl nicht so gut gelaufen mit den anderen Foren?

Versuch's doch nochmal! Und verschone uns mit Deinen Fragen, bitte.

Warum steigen die Gehälter in vielen Branchen seit Jahren allenfalls nur moderat, obwohl in D offenbar massenhaft Arbeitskräfte fehlen?

Selbst im gesuchten Ingenieurbereich sind die durchschnittlichen Steigerungen mit rund 2 Prozent nur recht moderat. Müsste Fachkräftemangel nicht in Folge zu höherer Nachfrage und damit auch höheren Lohnsteigerungen führen?

...zur Frage

Zahlung der GKV bei Jobübergang

Mein Neffe will den Job wechseln. Er will kündigen und einen neuen Job mglw. erst nach einer kurzen Übergangszeit antreten.

Konkret heisst das derzeit: die Pause zwischen den beiden Jobs kann zwischen 0 Tagen und 3 Monaten liegen.

Ich bin besorgt wegen der GKV. Wer zahlt die, wenn es zu einer längeren Pause kommt? Die Arge zahlt doch nur, wenn man auch Alg 1 bekommt, oder?

Mein Neffe ist da so schludrig und locker. Und ich mache mir Sorgen.

Wie sind die Regeln? Wer würde zahlen, wenn er z.B. 3 Monate Pause machen würde (also keinen Job hätte)?

...zur Frage

Ist für Euch für Jobzufriedenheit das Gehalt der wichtigste Faktor?

Was ist Euer Zufriedenheitsantrieb im Job- nur die Bezahlung? Oder was ist Euch am wichtigsten im Job?

...zur Frage

Selbständiger - Aufnahme einer sozialvers.pfl. Tätigkeit ... gesetzliche Krankenversicherung?

Hallo, wenn ein Selbständiger eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit aufnimmt, ist er ja unter bestimmten Voraussetzungen wieder in der gesetzlichen Krankenversicherung unterzubringen, oder? Ich habe bisher gelesen, dass das Gewerbe abgemeldet werden muss. Ist das zwangsweise so? Andere Meinungen sagen aus, dass es möglich ist, in die GKV zurückzukehren, wenn die sozialversicherungspflichtige Tätigkeit mehr als 50% des Einkommens ausmacht. Hat jemand Erfahrungen?

...zur Frage

In Deutschland ist der Mindestlohn geringer als in etlichen anderen westeuropäischen Ländern. Wäre eine Anhebung volkswirtschaftlich gesehen sinnvoll?

Und auch gesellschaftlich von Vorteil?

...zur Frage

Jobwechsel : Lässt sich als Arbeitnehmer eine lange Kündigungsfrist (lt. Tarifvertrag 6 Monate zum Quartalsende) beim bestehenden Job umgehen?

Welche Möglichkeiten habe ich? Laut Tarifvertrag (Bestandteil vom Arbeitsvertrag sind diese Regelungen) muss ich als Arbeitnehmer genau so lange Kündigungsfristen einhalten wie der AG (öffentlicher Dienst).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?