Trotz Alkohol am Steuer kein Führerscheinentzug?

1 Antwort

Das gehört wirklich in das Reich von Märchen. Also da lass dir keinen Bären aufbinden. Bei 2,0 Promille ist die Fahrerlaubnis entzogen und der Führerschein weg. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Habe ich Elterngeldanspruch trotz längerer Arbeitsunfähigkeit vor der Schwangerschaft?

Hallo zusammen,

mir hat es dieses Jahr gesundheitlich den Boden unter den Füßen weggerissen und ich habe ein Burn-Out (kann das Wort selber nicht mehr hören) mit Klinikaufenthalt usw. gehabt. Bin jetzt wieder einigermaßen stabil aber immer noch arbeitsunfähig für den Beruf des Architekten. Aus diesem Grund wollte ich mich beruflich neu orientieren.

So wie es momentan aussieht läuft es wohl anders. Ich bin ungeplant aber nicht ungewollt schwanger und würde gerne wissen ob ich einen Elterngeldanspruch habe und wovon dieser berechnet wird ( habe dann ja in den 12 Monaten vor der Geburt nur Krankengeld bezogen!) Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Übernimmt Krankenversicherung Kosten wenn man Kurs für autogenes Training mitmacht?

Meine Mutter hat einen zu hohen Blutdruck und steigert sich da immer mehr rein. Das ist wie ein Teufelskreis, weil die hohen Werte sie immer unruhiger machen und das dann wiederum den lutdruck weiter nach oben treibt. Deshalb hab ich ihr jetzt vorgeschlagen einen Kurs für autigenes Training mitzumachen, damit sie lernt, sich zu entspannen. Beteiligt sich die Krankenversicherung wohl die Kurskosten?

...zur Frage

kann man als stark betrunkener Fussgänger seinen Führerschein verlieren?

dass man als sehr betrunkener Radfahrer zur MPU muss, sogar seinen Führerschein verlieren kann... das ist mir bekannt.

Nur: wie ist das als Fussgänger im Strassenverkehr, wenn man sehr alkoholisiert ist? Kann man auch hier seinen Führerschein riskieren? Oder gar verlieren?

...zur Frage

Schadensersatz gegen Wirt, wenn er sichtlich Schwerbetrunkenem noch ein Bier gibt?

Heute beim Mittagessen meinte ich schon gegen den Wirt einschreiten zu müssen. Aber dann gingen wir vorzeitig und ich hob mir die Frage für die Runde hier auf, weil ich mir auch nicht sicher war. Außerdem, was geht es wohl mich an? Jedenfalls machte ich folgende Beobachtung: Am Nachbartisch war der Stammtisch der Gaststätte und da waren drei Bundeswehrheimkehrer, die ihr Entlassung feierten und die wohl die ganze Nacht schon durchgezecht hatten. Nur einer von ihn war "sternhagelblau" und konnte nicht mehr gerade gehen, als er auf die Toilette ging. Er hatte also mit Sicherheit schon über die Maßen getrunken und brauchte wirklich nichts mehr, vielmehr nur ein Bett, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte. Ich bin zwar kein Arzt. Aber der Körper hatte mit Sicherhheit genug. Dennoch bestellte er noch ein Bier und - bekam es vom Wirt. Dagegen regte ich mich so sehr auf. Daher meine Frage. Macht sich der Wirt haftbar, wenn er dem Gast in diesem trunkenen Zustand einen weiterer Alkohol gibt?

...zur Frage

Billig nachkaufen um alte Aktien zu "verbessern"?

Hallo,

wenn man z.B. Aktien für 0,002 € das Stück kauft, der Kurs auf 0,001 € absackt... macht es dann nicht Sinn nachzukaufen?

Tiefer kann es ja in D nicht mehr sinken... und selbst wenn man dann zum Kurs von 0,002 € verkauft, macht man ja trotz der alten (und "teuren") 0,002 € Aktien Gewinn oder?

Danke!

...zur Frage

Alkohol und Strassenverkehr. Ab welcher Grenze zahlen Versicherungen nicht?

Zur Weihnachtszeit wird ja gerne ein wenig getrunken - auch Warmes, wenn es draussen kalt ist.

Wenn man einen Unfall hat und alkoholisiert ist.... ab welcher Promillegrenze wird es eng bei der eigenen Versicherung, sollte es wirklich krachen? Ist das bei 0,3 pro Mille? Ich kann mich an so eine Grenze erinnern, bin mir jedoch nicht mehr sicher. Versicherungen werden wohl den Haftpflichtteil begleichen, sich jedoch Teile des Schadens wiederholen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?