Trennung ohne Scheidung - was gilt es finanziell zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wer fragt denn da: Der gut verdienende Mann oder die kinderbetreuende Hausfrau? Das wären ja nun ganz unterschiedliche Perspektiven. Die eine will Geld haben und der andere es nicht zahlen-zumindest im Normalfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

worauf achten? Trennungen bzw. Scheidungen sind komplex. Ich würde in so einem Falle zu einem Fachanwalt gehen, mich vorbereiten, Unterlagen zum Vermögen und dem Verdienst mitnehmen und mich dann beraten lassen.

Der Anwalt kann gut berechnen, was im Fall der Fälle rechtlich auf einen zukommt wie auch die Zahlungen, die zu erwarten sind.

Nur so kommt man auf eine fachliche Diskussion mit dem anderen Partner und kann sich auf einen Konsens einigen, mit dem beide leben können.

Wie ihr nun sowas gestalten wollt, ist eure Sache. Aber ohne die Fakten zu kennen, verhandelt es sich schlecht. Und nachdem nicht nur entscheidend ist, wie lange ihr zusammen wart und dass es 1 Kind gibt, kann man wenig dazu sagen. Auch ist nicht bekannt, wie streitwillig die beiden Parteien sind, ob es 2 Wohnungen geben wird etc. etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?