Trennung dem Finanzamt melden - wo?

3 Antworten

ELSTER ist auch dabei hilfreich. Kein weiteres Dokument nötig.

Jeder gibt seine eigene Einkommensteuererklärung ab und kreuzt in Zeile 24 des Mantelbogens die Einzelveranlagung an.

Es dürfte um die Änderung der Lohnsteuerklassen ab dem Folgejahr gehen. III - V geht dann nicht mehr.

0
@Andri123

Trennung besteht quasi seit 2018 Februar. Steuererklärung für 2018 haben wir schon längst eingereicht. Das muss jetzt daher auf anderem Wege gehen. Ich werde nicht bis 2020 warten ;)

0

Passiert mir manchmal, dass ich aus Versehen auf Danke klicke :-/

Im Jahr der Trennung ist noch Zusammenveranlagung möglich.

Wenn keine Zusammenveranlagung mehr möglich ist, dann kann auch keine Einzelveranlagung von Ehegatten beantragt werden.

0

Ich habe nicht verstanden, wofür es eine bestimmte Abteilung im Finanzamt geben soll und an wen WAS adressiert werden soll.

Und was ist das für ein Dokument?

@Privatier59

Er meint den Fachbereich VII, der für die Lohnsteuerklassen zuständig ist. In Berlin Mitte macht das Herr Schmidt, Zimmer 217, das ist im zweiten Stock vom Fahrstuhl aus links. Am besten geht man persönlich hin (Dann muss man sich aber ausweisen), denn ein FA kann natürlich eingehende Formulare nicht selbst den zuständigen Sachbearbeitern zuordnen.

3
@Olivenbaum2013

Ja, schick es doch einfach an Dein Finanzamt, die können das selbst zuordnen.

Falls Ihr Kinder habt, kommt evtl. auch die LSK II für den ein oder anderen Elternteil infrage.

Wenn Ihr schon seit 2/2018 getrennt lebt, hätten die Steuerklassen eigentlich zum 1.1.19 geändert werden müssen.

0
@Privatier59

Naja, dass Links auf diese Seite dort nicht funktionieren, ist ja bekannt.

0
@Andri123
In Berlin Mitte

Es gibt kein Finanzamt Berlin-Mitte, deshalb muss ich nachfragen: Ist FA Berlin- Mitte/Tiergarten gemeint?

:-)

(Einem ollen Berliner wat über unsere Finanzämter erzählen wollen, hihihi...)

1

Ich weiß halt nicht, ob es eine bestimmte Abteilung im Finanzamt für solche Sachen gibt. Ich habe nur keine Lust, dass es da im Finanzamt 2 Monate rumirrt, bis es an die/den RichtigeN zugestellt wird.

0
@Olivenbaum2013

Manchmal hilft lesen - also nochmal - Was Du da hast, kannst Du behalten - es interessiert dort niemanden.

0
@Petz1900

Das tut es auch ohne (was aber kein Aufruf sein soll).

0
@cats123

stimmt, man kann aber auch die Abläufe im Finanzamt unnötig aufhalten.

1

Wenn man was ans Finanzamt schickt, dann hat man ja wohl die Adresse.

Was Du da hast, kannst Du behalten - es interessiert dort niemanden.

Was möchtest Du wissen?