traurige Geschichte in DEUTSCHLAND?

4 Antworten

Ja, was man im Rentenrecht gemacht hat, ist nicht in Ordnung, aber die Politik scheut sich vor einer echten Systemänderung, sondern versucht mit Verschlimmbesserungen am System, dieses zu erhalten.

Aber man muss auch sagen, dass viele Rentner einfach geringe Beiträge gezahlt haben. Bei einigen Berufen kommt dazu, dass die einen Teil ihrer Bezüge häufig "schwarz" bekamen, also "beitrags- (und steuer-)frei."

Zur "Kinderarmut" habe ich meine eigene Einstellung. Es gibt keine armen Kinder. Kinderarmut ist ein Kampfbegriff der Linken. Es gibt Kinder armer Eltern. Aber das hat nichts mit den Kindern zu tun. Das hat etwas damit zu tun, dass die Eltern zu wenig verdienen und das ist eine Arbeitsmarktproblematik.

Wenn ich sehe, dass ein Restaurantbetrieb aus unserer Mandantschaft keinen Koch für 170,- Stunden, a 15,- Euro, also 2550,- Euro brutto = 1.724,- netto bekommt, weil der offiziell 120 St. a 9,35 (Mindestlohn) =1.122,- brutto und ca. 890,- netto haben will, aber obendrauf 1.500,- bar neben der Kasse, dann ist klar was passiert.

  1. Als wegen Corona Kurzarbeit angesagt war, kamen die Krokodilstränen über die böse Regelung, denn natürlich richtet sich die Kurzarbeit nach den nachgewiesenen Stunden und dem Lohn nach Abrechnung.
  2. Wenn es da mal um die Rente geht, wird auch die entsprechend "üppig" werden.

Ach so, um arme Kinder geht es hier auch, denn dieser Mensch hat zwei Kinder von zwei Frauen und will das mit der Lohnabrechnung so, um Unterhalt zu sparen.

Die Kinder tun mir leid bei einem solchen Vater, aber er wird mir nicht leid tun, wenn er als Rentner Flaschen sammeln muss.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

aber er wird mir nicht leid tun, wenn er als Rentner Flaschen sammeln muss.

"Duuuu" ..... als Rentner kommt man auch mit Grundsicherung - sprich dem Regelsatz über die Runden ...... dann mal wiiieeeeder durch den Steuerzahler, der schon jetzt in Form von Unterhaltsvorschuss für die Kinder aufkommt.

0
@wilees

So ist der Sozialstaat, keinen lässt man verhungern, obwohl es eigentlich "artgerechte Haltung" wäre

0

Gut zu wissen und Danke für Ihre Antwort

0

Armut im Alter? Kinderarmut?

So was findet man in Afrika oder Südamerika.

Hier bei uns verhungert keiner und auf der Straße leben braucht auch nur derjenige der will.

Thema verfehlt!

aber deutschland hat auch : Erwerbsminderungen machen 48 Prozent aus, Altersarmut 52 Prozent: Rund 560.000 Menschen jenseits der 65 sind aus finanziellen Gründen ein Fall für die Sozialhilfe – das sind 150.000 mehr als vor zehn Jahren.

Im Jahr 2019 lag die Armutsgefährdungsquote von Kindern in Deutschland bei 20,5 Prozent, d.h. 20,5 Prozent der Kinder waren von relativer Einkommensarmut betroffen. Im Jahr 2019 betrug die Armutsgefährdungsquote in Deutschland insgesamt 15,9 Prozent

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/785520/umfrage/armutsgefaehrdungsquote-von-kindern-in-deutschland/#:~:text=Im%20Jahr%202019%20lag%20die,Deutschland%20insgesamt%2015%2C9%20Prozent.

https://www.tagesspiegel.de/politik/armut-im-alter-immer-mehr-rentner-leben-von-sozialhilfe/24178122.html#:~:text=Erwerbsminderungen%20machen%2048%20Prozent%20aus,mehr%20als%20vor%20zehn%20Jahren.

0
@tomas661

Im Durchschnitt waren Rockefeller und sein Chauffeur beide Millionäre.

Ich glaube diesen manipulativ zusammen gezimmerten Statistiken deshalb nicht mehr.

Der Begriff der Armutsgefährdung ist ohnehin eine Zumutung für jeden logisch denkenden Menschen. Genau so gut kann man Sterbegefährdung sprechen bei ständig steigender Lebenserwartung. Irgendwen nämlich erwischt es immer vor der Zeit.

0
@Privatier59

ich kann nur sagen du bist eine unlogisch Mensch.

musst du einfach die Wahrheit akzeptieren und aufhören.

0

Solche traurigen Geschichten gibt es in jedem Land der Welt, zum Teil noch viel traurigere.

ja aber in DUTSCHLAND gibt es viel traurige Geschichte

0

Ich kann nur sagen das gibt es seit 1990 und 2008 (Finanzkrise) und dann noch einmal schlimmer 2015. Früher war es aüßerst selten dass Jemand Sozialhilfe brauchte.

Was möchtest Du wissen?