Transfer gleicher Kontoinhaber Türkei nach Deutschland?


24.08.2020, 11:51

Ich bedanke mich zuerst einmal für die freundliche Bearbeitung, ich möchte bitte zu meiner Frage noch eine Ergänzung hinzufügen.Ich habe auf meinem Konto in der Türkei 800.000,00€ von meinem Lebensgefährten überwiesen bekommen. Ich habe bereits nachweislich Steuern für dieses Geld dorthin transferiert, alles war erstmal soweit in Ordnung für mich, und hatte seine Ordnungsgemäßen Ablauf. Da das Konto dort auf meinen Namen steht,wollte ich nun dieses Geld hierher auf mein Konto nach Deutschland transferieren.Ich war erschrocken das ich nun 32.000,00€ Transferkosten für dieses Geld überweisen sollte. Ich bin gerade sehr Ratlos, da ich nicht weiß wie ich diese von mir verlangten Transferkosten überweisen soll,da es mein derzeitiger Kontostand nicht hergibt. Was kann ich tun, welche Lösung kann es für mein Problem geben.Danke, und ich hoffe das es irgendeine Lösung für dieses Problem geben kann, welches mich gerade unglaublich belastet. Danke

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Kontoinhaber Empfänger muss gar nix machen. Die Bank macht über 10.000€ eine Meldung. Aber wenn Du Absender des Geldes bist, was Du ja jederzeit nachweisen kannst, wird gar nix passieren.

Es gibt allerdings Banken, die bereits bei Verdacht, die Konten kündigen.

Danke für die schnell Bearbeitung..

0

Deine Frage macht mir Sorgen.

Ich habe auf meinem Konto in der Türkei 800.000,00€ von meinem Lebensgefährten überwiesen bekommen.

Dein Lebensgefährte hat Dir 800.000,- Euro geschenkt.

Ich habe bereits nachweislich Steuern für dieses Geld dorthin transferiert, alles war erstmal soweit in Ordnung für mich, und hatte seine Ordnungsgemäßen Ablauf.

Du hast (demnach von hier) Geld dorthin (in die Türkei?) geschickt für Steuern. Welche Steuern? Schenkungssteuer? Warum wurde für die Zahlung nicht ein Teil es transferierten Geldes verwendet?

Ich war erschrocken das ich nun 32.000,00€ Transferkosten für dieses Geld überweisen sollte.

Gebühren der Bank, bei der Du dort das Konto hast?

Darf ich fragen?

Du hast den Lebensgefährten über Internet kennen gelernt?

ER hat Dich bisher hier nicht besucht?

Er schickt Dir das Geld um eine gemeinsame Zukunft aufzubauen?

Ganz ehrlich, ich befürchte dass DU betrogen wirst. as Konto für Dich in der Türei besteht nur auf Kontoauszügen, die Dir Dein Freund geschickt hat.

Steuern in der Türkei braucht man nicht von hier zu zahlen, ie hätte man aus dem Guthaben nehmen können.

Keine Bank will die Kontogebühren vorab geschickt haben. Gebühren für eine solche Überweisung werden von dem Geld genommen was auf dem Konto ist.

Die Summen, die Du schon geschickt hast, mussten die per Western Union geschickt werden? Oder wenn es per Überweisung war, war es nicht das Konto des Finanzamtes?

Bitte sein äußerst vorsichtig.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke für diese überaus schnelle Bearbeitung meiner für mich sehr wichtigen Frage.

Ich kenne diesen Augenarzt schon 12 Monate, wir betreiben einen regen Schriftwechsel miteinander, und telefonieren auch mindestens zweimal am Tag, in der Tat haben wir uns über das Internet kennengelernt, wir kamen uns näher in unserer Unterhaltung, da unsere beiden Lebenspartner verstorben waren. Ich weiß ganz einfach das wir eine liebende Verbindung aufgebaut haben. Er arbeitet nachweislich in einem renomierten Krankenhaus in England, er ist z.Z. in einem Einsatz im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation ( WHO) ich bekomme keine Kontoauszüge von ihm geschickt, ich betreibe einen regen Schriftwechsel mit der Bank, ich kann mich einloggen bei der Bank und sehe das vorhandene Geld auf meinem persönlichen Konto.Ich betreibe auch einen regen Schriftwechsel mit der BANK. Diese Bank ist existent, ich weiß es daher, weil ich schon seit 10 Jahren Urlaub in der Türkei mache.ich werde mich weiterhin mit dieser Materie beschäftigen müssen,ich bedanke mich erstmal recht freundlich bei Ihnen für die schnelle Bearbeitung.Es ging mir in erster Linie um diese Transferkosten, ich weiß z.B. von einem netten Menschen, dessen Vater ist gerade in Mali verstorben, der Vater hatte dort ein großes Unternehmen, um es Abzukürzen, weiß ich das er jetzt ebenfalls 30.000,00 € zahlen muss, an den Notar für diese Transferkosten. Ich bedanke mich recht freundlich für ihre schnelle Bearbeitung.

Danke

0
@SUNFLOWER207

Bitte nicht falsch verstehen, aber es gibt so viele Ähnlichkeiten mit Methoden der Nigeria Connection, dass ich einfach darauf hinweisen musste.

Es ist immer große Vorsicht geboten. eMail Adresse der Bank, mit dem Impressum der Bank im Original vergleichen usw.

0

Was möchtest Du wissen?