Trägt Haftpflichtversicherung Kosten für geliehene Gegenstände?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man die Klausel "Schäden an geliehenen Sachen" mit drin hat schon. Ansonsten eben leider nicht.

Geliehene Gegenstände sind bei einer PHV grundsätzlich bei Beschädigung nicht versichert.

Auszug aus den Bedingungen:

Ausschlüsse erstrecken sich auf

Haftpflichtansprüche wegen Schäden an fremden Sachen und allen sich daraus ergebenden Vermögensschäden, wenn der Versicherungsnehmer diese Sachen gemietet, geleast, gepachtet, geliehen, durch verbotene Eigenmacht erlangt hat oder sie Gegenstand eines besonderen Verwahrungsvertrags sind.

Niklaus 10.12.2012, 18:01

Meine Kunden haben mit geliehenen Sachen kein Problem.

0
gammoncrack 10.12.2012, 18:22
@Niklaus

Ich ergänze!

Danke für den Hinweis, Niklaus.

Es gibt Versicherer, die das mitversichern, auch standardmäßig. Soweit ich erkennen konnte, aber häufig mit einer Summenbegrenzung und einer zusätzlichen, geringen Selbstbeteiligung.

0

Ja, aber nur wenn du die richtige Haftpflichtversicherung hast.

Eine von einem Versicherungsmakler mit Maklerrabatt. Kostet genau so viel wie eine 0815-Haftpflicht aus dem Internet und ist wesentlich besser.

Es ist nach deiner Schilderung gar kein Schaden entstanden, für den du überhaupt haften würdest...!

Das bedeutet, selbst wenn geliehene, gemietete und in Verwahrung genommene Geräte versichert wären, dann würde für einen Verschleißschaden, bzw. unbekannte Ursache trotzdem nicht geleistet.

Was möchtest Du wissen?