Tot gesagte leben länger?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

 Konkurs heißt juristisch Zahlungsunfähig.

Ich bin zwar im internationalen Gesellschaftsrecht udn Wirtschaftsrecht ganz gut, aber so wie Du es schreibst, dürfte es auch in den USA nicht sein (bzw. ich weiß, dass es so nicht ist).

Insolvenzgründe sich auch z. B. die Überschuldung (also negatives Vermögen), was auch durch hohe Rückstellungen begründet sein könnte.

In den USA kann Insolvenz auch eine geordnete , weitere Fortführung sein (Chapter 11).

Man müsste die Sache genau analysieren. 

Das könnte die Kanzlei meines Schwagers und mir, die auf der anderen Seite des Atlantiks sitzt gerne leisten. Soll ich ihn mal Fragen, wie hoch der Kostenvorschuss wäre?

Fragen kostet nichts.

0

Du glaubst, ein Unternehmen wird liquidiert, ohne dass die wesentlichen Aktiva - bei Biotechunternehmen sind das nunmal Studien zu Medikamenten - auch veräußert werden?

Du glaubst, da ist dann kein Mitarbeiter aber eine Studie, die auch ohne dass es das Unternehmen gibt, fortgeführt und verwertet wird?

Es wäre, wie wenn du Acandor (ehemals KarstadtQuelle) wegen der tollen Häuser in der Innenstadt kaufst. Natürlich sind die als Erstes verkauft worden. Wie doof stellst du dir Gläubiger eines insolventen Unternehmens vor???

Träum weiter!

Ja, das glaube ich, da Studien erst mal viel Geld kosten und somit keinen Wert besitzen den man veräußern kann. Es müssen aber Investoren da sein die diese Studien investieren. Wie auch immer.

0
@Anton02

Etwas wirr, oder? Jedenfalls unlogisch.

Glaube kann Berge versetzen. Ob er auch Tote aufwecken kann?

Weil eine nirgends mehr gelistete Aktie nicht ausgebucht werden muss, kannst du jedenfalls noch sehr lange Hoffnung haben.

0

Was soll der Schrott in der Dauerschleife ?

Wenn es dir nicht gefällt, kannst du mich ja wieder löschen lassen. Eine andere Aufgabe scheinst du ja hier nicht zu haben.

0

Was möchtest Du wissen?