Tipgebervertrag für Versicherungsmakler

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wer keine entsprechende Gewerbeerlaubnis, keinen Eignungsnachweis führen kann und somit nicht im Vermittlerregister eingetragen ist, kann nicht als Vermittler, Makler usw. auftreten. Ein Vermittler muss zudem eine Berufshaftpflichtversicherung haben.

Welchen Betrag der Tippgeber für die Nennung einer Adresse an einen Makler von diesem bei erfolgreicher Vermittlung erhält, ist sicher frei vereinbar. Jedoch Achtung:

  1. Was passiert bei der späteren Stornierung des Vertrages ?

  2. Wenn die Tippgeberhonorierung übers Jahr gesehen, sich bei dem Tippgeber zu einem dauerhaften Einkommen entwickelt, d. h. über 400 €, besteht Steuerpflicht....

Was möchtest Du wissen?