Testament oder Grundbuch?

1 Antwort

Der Grundbuchanteil, zu dem Du als Eigentümerin eingetragen bist, bezieht sich wahrscheinlich auf das Erbteil Deines verstorbenen Mannes zu seinem Vater. Z.B. ein Viertel des hälftigen Anteils, da damals die Mutter das halbe Haus geerbt hat und die vier Söhne die andere Hälfte. Diesen Anteil hast Du in 2018 vermutlich geerbt, deshalb stehst Du im Grundbuch.

Also war die Erblasserin nicht mehr Eigentümerin dieses Anteils und dieser gehört nicht zur Erbmasse. Sondern er gehört Dir, wenn meine Vermutung richtig ist.

Gleiches habe ich der Fragestellerin schon geantwortet, aber statt dessen wird die Frage nur etwas umformuliert und erneut gestellt

1
@Snooopy155

Das hab ich gar nicht gesehen, sorry. Dann hätte ich mir die Antwort gespart.

Andererseits freut sie sich nun evtl. darüber, dass die Info zweimal gegeben wurde, dann traut sie den Antworten wohl eher.

0

Was möchtest Du wissen?