Teilzeitarbeit vor Gerhaltserhöhung-sinkt damit verhandelte Gehaltserhöhung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hat der Chef recht, denn so ist es ja vereinbart.

Die Summe X bezieht sich auf die 88%-Arbeitsleistung, also 35 Stunden pro Woche, zu.

Wenn Du jetzt auf 30 Stunden verringerst, dann sind es ja keine 88% mehr, sondern weniger. Wäre die Summe X dabei unverändert, dann hättest Du eine Erhöhung mit mehr als vereinbart wurde bei verringerter Leistung.

Tatsächlich ja? Ich denke, da keine prozentuale Gehaltserhöhung vereinbart wurde, sondern eine Summe, bleibt sie von einer Stundenkürzung unberührt- obwohl eben 88% Arbeitsleistung drunter steht.

Mh-dann darf ich wohl tatsächlich bis Juni durchziehen. Danke

0

Du arbeitest nur noch 6/7 und willst 7/7 der Gehaltserhöhung. Das würde Deinen Stundenlohn kräftig erhöhen.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?