Teilzeit plus 450. Wie schaut Brutto-Netto Rechnung aus?

3 Antworten

Ich verstehe nicht so ganz die Intention des Arbeitgebers. Auch wenn er die 2% Lohnsteuer auf Deinen Lohn umlegt, zahlt er ja doch für einen Minijob höhere Abgaben als bei versicherungspflichtiger Beschäftigung. Lohnfortzahlung und Urlaub sind trotzdem zu leisten.

Ich hab da andere Informationen. Solange die juristische Person, hier der AG gleich bleibt, geht das überhaupt nicht. Das wird dann zusammengerechnet und auch so besteuert. Man möge mich bitte korrigieren.

Das geht schon - siehe meine Gegenfrage.

0
@schneehase125

Minijob-Zentrale hatte mir kürzlich negativ geantwortet. Ich kannte das auch so wie du, mit den zwei unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen.

0

Minijob und Teilzeitjob beim gleichen Arbeitgeber geht nicht. In diesem Fall werden die Einkünfte aus beiden Jobs zusammengerechnet und in Deinem Fall nach der Steuerkalsse IV besteuert. Aber es ist möglich, dass Du mit Deinem Arbeitgeber zwei verschiedene Arbeitsverträge hast. Den einen über den Teilzeitjob und den zweiten über eine geringfügige Beschäftigung.

Also (gehen wir mal davon aus das der AG sich legal verhält) ist die angebliche 450-Basis gar keine seperate Anstellung, sondern viel mehr eine angebotene "Stundenerweiterung" der 25 Stunden Teilzeit und wird somit regulär Brutto-Netto berechnet.

Da eine 2-fach Anstellung beim AG (bei gleicher Tätigkeit) nicht möglich ist.

0

Was möchtest Du wissen?