Teilzeit o. Mini-Job bei StKV?

5 Antworten

Ich würde, bevor ich an Steuern denke, mal eine "Kosten-Nutzen-Rechnung" anstellen.

Teilzeitstelle, sagen wir 5 Tage die Woche 4 Stunden täglich. 20 Tage 15 Kilometer hin und zurück. 600 Kilometer im Monat. Entweder Monatskarte, oder mit dem Auto.

ca. 80 Stunden, Minimum knapp über Mindestlohn, 880,- Euro bei 11 Euro die Stunde. Netto ca. 607,- Euro.

Minijob 50 Stunden a 9,- Euro sind an 10 Tagen abzuleisten, 450,- Euro netto und nur 300 Kilometer fahren.

Entscheide Du.

Beste Antwort.

 Zudem ist das Kind noch so klein, die Fragestellerin war ne Zeit lang krank und sollte sich nicht überlasten und ob man sein Kind wirklich 5 Tage pro Woche den Großeltern überlassen will, ist noch die andere Frage. Da würde ich eher zu kleinen Dosen raten.

 Aber “entscheide Du“ ist natürlich unübertrefflich.

1
@Brigi123

   Aber “entscheide Du“ ist natürlich unübertrefflich.

Stimmt, eigentlich völlig überflüssig, denn sie kann ja ohnehin nur selbst entscheiden, was sie machen möchte.

0
@wfwbinder

Das war nicht ironisch gemeint, wfw! Das war ein volles Lob auf der ganzen Linie für Deine Antwort.

0

Ich würde mich für den Minijob entscheiden und nur darauf achten, dass auch die Eigenleistung zur Rentenversicherung erbracht wird.

Bei Teilzeit:

Es wird vermutlich keine größeren Steuernachforderungen geben.
Wird in der Regel bei der Gehaltszahlung abgezogen.
Stammt aus dem Bereich der Märchen.

Natürlich müßt ihr mehr Steuern zahlen, und zwar gleichviel, als
wenn der Mann den gleichen Betrag mehr verdienen würde.

Minijob:

Geht natürlich nur bis 450 € /Monat.

Für dich in der Regel Steuer und Abgabenfrei.

Teilzeit arbeiten + Nebenjob

Ich werde ab nächste Woche Teilzeit als Programmierer tätig sein und werde wohl nicht gut genug verdienen. Deswegen überlege ich am Wochenende noch einen 400€ Job auszuüben. Soweit ich weiß, darf ich das. Doch wie würde das ganze Steuerlich ablaufen?

Mein Vater meint, ich müsste für den 400 € Job keine Steuern zahlen müssen, aber ich denke, dass das Geld auf das Teilzeitgeld addiert wird und darauf Steuern gezahlt werden müssen.

Wer hat Recht?

...zur Frage

Wie viele Teilzeitstunden sind neben Minijob und kurzfristiger Beschäftigung noch möglich?

Mache derzeit einen Minijob auf 450€ Basis. Werde demnächst einer kurzfristigen Beschäftigung nachgehen für 2 Monate und etwa 6000€ verdienen.

Der Arbeitgeber vom Minijob möchte gerne meinen Vertrag verlängern und da ich derzeit eigentlich 52 Stunden mache und jetzt schon wieder letzten Monat 120 hatte möchte ich dort wg einer Teilzeitstelle für 2 bis 3 Monate anfragen inkl. Gehaltserhöhung weil die sind maßlos unterbesetzt und können es sich eigentlich nicht leisten mich zu verlieren.

Da ich wg Steuern unter (Steuer-Grundfreibetrag für 2015) 8472€ bleiben muss, darf ich dann nur noch knapp 1000€ machen pro Monat oder wie sieht das aus?

...zur Frage

Teilzeit: Eine Armutsfalle vor allem für Frauen?

Laut statischem Bundesamt sind derzeit ca. zwei Drittel aller Mütter, die arbeiten gehen, Teilzeitbeschäftigte. Und bleiben es recht lange. Am Ende ihres Erwerbslebens stehen Frauen deshalb oft mit Renten da, die kaum den Lebensunterhalt sichern.

Könnte eine wesentliche Ursache auch das Ehegattensplitting sein?

Die Alleinverdiener-Ehe wird durchs Ehegattensplitting und beitragsfreie Krankenversicherung für Ehepartner subventioniert. Bei einer Scheidung kommen dann aber die Probleme.

...zur Frage

Werkstudent + Minjobber

Hallo, welche Abgaben muss ein Werkstudent leisten, der teilzeit arbeitet ( 20St.wöchentlich), wenn er einen mini Job ( 400 Basis) aufnehmen würde? Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?