teilzeit +auusbildung+kindergeld

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nicht die Tochter, sondern Du bekommst für sie das Kindergeld.

Wer Kindergeld auch in der Ausbildungszeit des Kindes bekommen möchte, der muss in der Regel entsprechende Belege der IHK oder der Handelskammern vorweisen können.

Nicht in allen Berufszweigen findet jedoch ein IHK- oder Handelskammeranschluss, was vielfach problematisch wird, wenn es um die Zahlung des Kindergeldes geht.

Aus diesem Grund kam es in der letzten Zeit immer wieder zu gerichtlichen Verfahren, in denen die Eltern für die Zahlung des Kindergeldes für ein sogenanntes außergewöhnliches Ausbildungsverhältnis klagten.

Die Gerichte gaben den Klägern hier recht, denn laut deren Auffassung ist eine Ausbildung auch ohne expliziten IHK Abschluss, ohne Besuch der Berufsschule etc. als Ausbildung zu sehen.

Lediglich muss erkennbar sein, dass die Ausbildung zum Aufbau und zur Sicherung der eigenen Lebensgrundlage dient. Ist dies der Fall, so muss die Familienkasse das Kindergeld auszahlen

Der Teilzeitjob ist für die Zahlung des Kindergeldes unerheblich, da die Einkommensgrenze seit diesem Jahr aufgehoben ist.

zu klären bei der Kindergeldkasse

Was möchtest Du wissen?