Teilzeit arbeiten + Nebenjob

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich kannst du neben einer sozialversicherungspflichtigen Teilzeitbeschäftigung einen Nebenjob ausüben,solange die vom Arbeitszeitgesetz vorgegebene Höchstarbeitszeit von 48 Stunden pro Wochen zusammengerechnet nicht überschritten wird.

Die geringfügige Nebenbeschäftigung bis zu max.400 Euro im Monat wird brutto für netto abgerechnet,lediglich die Pauschalsteuer kann der Arbeitgeber in Abzug bringen. Das geschieht aber relativ selten und hängt vom Arbeitgeber ab.

Beachte aber,dass du die Nebentätigkeit deinem Hauptarbeitgeber angeben musst. Wenn dieser Job in Konkurrenz zu deinem Teilzeitjob steht,kann der Arbeitgeber die Ausübung verbieten.

Der 400 Euro-Job muss nicht in die Einkommensteuererklärung aufgenommen werden.

Danke für den Stern.

0

Prinzipiell wäre der Minijob durch die Pauschalversteuerung steuerfrei.

Was die Genehmigung angeht solltest du darauf achten, dass der Arbeitgeber des einen Jobs keine Konkurrenz zum anderen darstellt ansonsten wird dir dein Teilzeit-AG die Genehmigung aus gutem Grund verweigern. Ansonsten wäre dies kaum nachvollziehbar und problemlos möglich.

Beides ist möglich.

Verlangt der Arbeitgeber keine Lohnsteuerkarte, dann versteuert er Dein Einkommen pauschal und es findet bei Deiner Einkommenssteuererklärung keine Berücksichtigung mehr. Legst Du dem Arbeitgeber aber eine Lohnsteuerkarte vor, dann wird das Einkommen nach den Daten der Lohnsteuerkarte versteuert und findet bei Steuererklärung dann auch Berücksichtigung.

Mal abgesehen vom steuerlichen, solltest du: a) dir deinen Nebenjob vom (Haupt-) Arbeitgeber genehmigen lassen.
b) Darauf achten, dass du nicht über die gesetzliche Höchst-Arbeitszeit von 48 Stunden / Woche kommst.

a) war mir klar b) war mir neu.^^

0
@TypMitTastatur

um präzise zu sein: im Durchschnitt 48 Stunden pro Woche. Üblicherweise wirst du genau das in a) auch bestätigen.

0

Dein Vater hat recht.

Dein Teilzeitjob wird regulär versteuert. Der 400,00 Euro-Job wird, wenn der Arbeitgeber auch die pauschale Lohnsteuer von 2% übernimmt (achte da bitte drauf, das der Job komplett steuerfrei ist ) in deiner Steuererklärung nicht mehr mit angegeben, da dieser bereits versteuert ist.

Wenn das so ist, dann bin ich angenehm überrascht! Heißt ich könnte am Wochenende "steuerfrei" einen 400 € Job machen.

0

Was möchtest Du wissen?