Teilungsversteigerung was genau bedeutet das im Zusammenhang mit einer Immobilienauktion?

2 Antworten

Genau wie Festung schreibt.

Diese Versteigerung laufen überigens meistens so, das dann einer der Miteigentümer sich die Immobilie "Krallt."

Es ist nämlich so, dass die sich vorher nciht einigen konnten, wieviel es Wert ist udn wie die Miteigenümer abzufinden sind (hate das schon in der Familie).

Dann gibt es eine Versteigerung zum Zwecke der Teilung. Man geht hin bietet das was es einem wert ist (oder erstmal weniger) und die Leute denen es vorher nciht genug war, gehen dann mit einem langen Gesicht, weil sie nun noch weniger bekommen.

Ausser es ist plötzlich ein fremder da und der macht einen Strich durch die Rechnung.

Die Teilungsversteigerung ist ein Sonderfall der Zwangsversteigerung gemäß § 180 ZVG, bei welcher der Antragsteller nicht ein Gläubiger, sondern einer der Miteigentümer selbst ist. Der Antrag auf Versteigerung erfolgt hierbei aus dem Recht zur Aufhebung der Gemeinschaft.

Näheres siehe unter Werbung durch Support gelöscht

Meine Mutter ist genau am Monatsende verstorben. Ich habe aber das Konto noch bedient Rückgabe wird verlangt durch Bank und Rentenstelle?Umlagen, Miete usw.?

...zur Frage

Gebotskalkulation bei Teilungsversteigerung

Per Vermaechtnis bin ich 50%-ger Mitbesitzer einer Immobilie (Elternhaus). Da sich eine guetliche Einigung nicht abzeichnet, will die Gegenseite – ebenfalls 50% - eine Teilungsversteigerung einleiten. Die Gegenseite, ebenfalls 50%, strebt eine Teilungsversteigerung an. Die Gegenseite hat zudem lebenslanges, unentgeltliches Wohnrecht, welches mit ca. 220.000,--Euro bewertet ist.

Die Immobilie hat einen Verkehrswert von 240.000,--Euro. Es ist durch eine Grundschuld in Hoehe von 150.000,--Euro belastet. Diese Grundschuld wurde eingetragen, um die Darlehen fuer weitere Immobilien abzusichern (welche ebenfalls in den Besitz der Gegenseite fielen). Geldfluesse aus diesen Darlehen fuer das Elternhaus fanden jedoch nicht statt.

Nun heisst es gemaess Paragraph 85a ZVG, dass der Zuschlag bei einer Teilungsversteigerung versagt werden muss, wenn das Meistgebot - also bestehenbleibende Rechte plus Bargebot - die Haelfte des Verkehrswertes nicht erreicht.

Was heisst das nun genau? In Zahlen ausgedrueckt?

Und was ist das Mindestgebot / (empfohlene) Meistgebot unter den genannten Umstaenden; sofern ich die Immobilie selber ersteigern moechte?

Eingetragene Grundschuld: 150.000,--Euro

Wert Wohnrecht (bleibendes Recht): 220.000,--Euro

½ Verkehrswert: 120.000,--Euro

...zur Frage

Insolvenz in Eigenregie abwickeln-was genau bedeutet das?

Im Zusammenhang mit der Fa. Windreich hab ich die Schlagzeile gelesen, daß die Firma versucht, die Insolvenz in Eigenregie abzuwickeln-was genau bedeutet das-speziell für Aktionäre des Werts?

...zur Frage

Ich habe 8 Monathen gearbeitet. Das bedeutet wieder Arbeitlos zuu sein. So ich weiß es nicht ich ob ich Hertz4+ wohngeld Leisten darf? ich habe im konto 2400?

ich bin 31 Jahre alt und habe im Konto 2400. Darf ich zum Jobcenter gehen und Hert4 + wohnungsgeld nachfragen??

...zur Frage

Was versteht man unter Abschreibungen?

Habe das Wort Abschreiben im Zusammenhang mit Steuern und Zinsen gehört und kann es in diesem Zusammenhang nicht deuten. Was bedeutet es?

...zur Frage

Was bedeutet der Ausdruck "gezillmert"?

Ich habe im Zusammenhang mit Versicherungen den Ausdruck "gezillmert" gelesen. Was bedeutet das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?