Teilüberschreibung Immobilie, fällt Grunderwerb-/ Schenkungssteuer an?

2 Antworten

Man könnte jetzt einfach Deine Frage, so wie sie gestellt wurde beantworten.

Aber aus meiner Sicht wäre es zu kurz gesprungen, für einen guten Rat, denn es gibt viele andere Einflüsse über die Kosten und Steuerfre hinaus.

Dinge die in die Sache hineinspielen sind:

HAst Du auch Kinder?

Habt Ihr gemeinsame Kinder?

Was passiert mit dem Haus, wenn Ihr beide mal nicht mehr unter den Lebenden weilt?

Als Beispiel:

Für den Fall, dass Du kein Kind hast und ihr auch keine gemeinsamen Kinder, aber die Tochter Deiner LG soll auch ggf. Deinen Anteil erben, dann wäre die gesamte Aktion wie geplant Quatsch und würde nur Kosten und ggf. mehrfach Steuern auslösen.

Wenn Du nur Deine Rechte am eingebrachten Geld sichern möchtest udn ggf. im Haus wohnen bleiben, auch wenn Deiner LG was passiert, lässt sich das anders regeln.

Für den Fall, dass Du auch ein, oder mehrre Kinder hast, sollen die ein Haus gemeinsam mit einer Stiefschwester haben?

Es geht um über 100.000,- Euro Vermögen und einen Kostenrahmenvon mindestens 6.-7.000,- Euro. Nehmt ca. 350,- bis 500,- Euro Kosten in Kauf und besprecht es mit einem Steuerberater Eures Vertrauens.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Deine erste Variante wäre, dass du ihr das halbe Haus abkaufst. Dass in Höhe von 12.500 € eine Schenkung entstehen könnte, sehe ich weniger in diesem Fall dramatisch. Du hast halt gut gehandelt (z. B. wegen der wenig Miete zahlenden Tochter).

An der Grundsteuer auf die 125.000 € kommst du in dem Fall nicht vorbei.

Wenn du ihr (Variante 2) ein Darlehen gewährst, fällt dadurch keine Steuer an. Auf den Zins schon.

Die wesentlich bessere Lösung ist, dass du ihr Miete zahlst und sie dadurch das Darlehen selbst abzahlen kann. Warum? Egal ob du ihr das Haus zur Hälfte abkaufst oder ihr das Geld leihst, gibt es im Falle einer Trennung oder auch dann, wenn einer überraschend ablebt Stress. Es fühlt sich immer jemand wegen solchen Unsinn, der sich durch einfaches nicht machen vermeiden lässt, benachteiligt und manchmal gibt es gar keine ordentliche Lösung und man wohnt zusammen, obwohl man sich am liebsten nur noch umbringen würde. Oft genug wären Paare bis an ihr Lebensende glücklich, wenn sie solche Fehler vermieden hätten. Ihr habt jetzt gute Möglichkeiten, diesen (sicheren) kleinen oder großen Stress zu vermeiden.

Überlege: Warum genau willst du ein halbes Haus kaufen? Warum will deine LAP das halbe Haus verkaufen? Es entstehen zwei halbe Häuser, mit denen keiner etwas anfangen kann. Schon gar nicht die Erben, von denen deine LAP zumindest eine hat.

Wenn Sie von der Bank aus dem Haus geworfen werden und das vermieden werden soll, solltet ihr versuchen, das Haus aufzuteilen (aber das kostet) und sie verkauft dir eine Hälfte. Eine (ganze) Wohnung kann verkauft und eine ganze Wohnung kann auch vererbt werden. Ich halte das von den angedachten Varianten nur für die Zweitbeste.

Danke für eure sehr schnellen Antworten!
Ich habe keine Kinder, nur 3 Neffen, denen ich vererben möchte (hat noch Zeit, bin Anfang 50). Meine LP hat 1 Tochter.

Ich hätte gern für mein Geld "Immobiliensicherheit".
Miete zahle ich meiner LP sowieso + zusätzlich.

Würde bei Variante 1 Grunderwerb-/ und/oder Schenkungssteuer anfallen?

"Wenn Du nur Deine Rechte am eingebrachten Geld sichern möchtest udn ggf. im Haus wohnen bleiben, auch wenn Deiner LG was passiert, lässt sich das anders regeln."

Wie liesse sich das regeln?

Vielen Dank!

0
@rich48

Das:

Wenn Du nur Deine Rechte am eingebrachten Geld sichern möchtest udn ggf. im Haus wohnen bleiben, auch wenn Deiner LG was passiert, lässt sich das anders regeln.

war mein Satz. ;-) :-)

Ganz einfach, Du lässt zu Deinen Gunsten eine Grundschuldeintragen.

Dann wären noch Dinge wie Zinsen zu kären, denn durch Dein Geld kommt es ja zu einer Zinsersparnis, weil die Bank abgelöst ist.

Dann die Frage, was passiert, wenn Deiner LG was passiert. Sollst Du das Recht haben gegen Miete dort weiter zu wohnen?

Was soll die Tochter Deiner LG ggf. an die Erben zahlen, wenn Du stirbst.

OK, kann ein relativ dickes Vertragswerk werden, aber sollen Deine Neffen wirklich das halbe Haus erben, oder nur DEin Geld?

Übrigens bei Übertragung eines Hauses im Wert von 275.000,-, Hälfte Übertragung sind also 137.500,- gegen Zahllung von 125.000,- ist es eine gemischte Schenkung. aber der "Überwert" sind nur 12.500,- und damit Steuerfrei. Es fällt nur Grunderwerbsteuer an.

0

Was möchtest Du wissen?