Tattoo = Kündigungsgrund??

4 Antworten

Wo willst Du anfangen udn was für eine Tätowierung kommt da drauf.

Wenn Du ein einer Bank eine sehr auffällige Tätowierung trägst kann man Dich nciht kündigen, aber man darf Dich aufordern lange Ärmel zu tragen. Arbeitest Du in einem Lager wird es völlig egal sein.

Hey ich habe auch mal eine Frage an Euch. Und zwar mache ich eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten und möchte mir jetzt mein zweites Tattoo stechen lassen... Es soll an meinem Handgelenk gestochen werden mit den drei anfangs Buchstaben meiner Eltern und meiner Schwester und sehr dezent und klein werden...So das ich es auch immer noch mit einer Uhr abdecken könnte, wenn es grade unpassend ist. Einige meiner Arbeitskolleginen haben auch Tattoos und man sieht ab und an mal ein Teil davon aber es scheint hier keinen zu stören. Was meint Ihr kann ich das einfach machen? Oder muss ich meinen Arbeitgeber fragen und Angst darum haben meine Ausbildung zu verlieren? LG

Probezeit? Tattoo stört den Arbeitgeber? Dann bist Du draußen und weißt gar nicht warum!

Warum sollte der Arbeitgeber sich die Blöße geben und die Beendigung der Probezeit mit dem Tattoo begründen, wenn es problemlos geht?

Aber warum willst Du Deine Blöße opfern für so ein Tattoo. Es geht entweder ohne oder auch versteckter. Vielleicht solltest Du lieber an Deine Zukunft und Freiheit denken, als all dieses wegen eines Tattoos zu risikieren.

naja also @mig112

>

Hakenkreuz-Tatoo in einem internationalen Hotel kommt nur selten gut rüber...

Laß es doch einfach bleiben! In einigen Jahren ärgerst du dich über diese Jugendsünde!!

Jetzt gehts völlig los ... sowa auf keinen fall ... -.- da wär ich ja ganz schön bescheuert

@wfwbinder

> Wo willst Du anfangen udn was für eine Tätowierung kommt da drauf.

Schreiner / Fensterbauer

Was möchtest Du wissen?