Tatsächliche Kosten für Fahrzeug pro Kilometer berechnen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gehe davon aus, daß Dein eigener Pkw günstiger sein wird als ein Mietfahrzeug, denn für das Mietfahrzeug wird die volle Abschreibung des Pkw vom Vermieter eingerechnet, während bei Dir ja wahrscheinlich noch eine teilweise Privatnutzung besteht und der eigene Pkw auch nicht für die Zeit der nächsten Monate einfach abgemeldet wird.

Wesentlich ist auch die Frage, ob Du privat oder beruflich unterwegs bist. Bei beruflichen Fahrten kann vom Auftraggeber ja ggf. eine Erstattung erhalten werden bzw. Fehlbeträge können als Werbungskosten geltend gemacht werden. Erstattungen richten sich nach den tatsächlichen Kosten, d.h. hier könnte ein Mietfahrzeug besser sein, aber wenn ein zu hoher Anteil oder der gesamte Betrag nur über Werbungskosten veranschlagt werden muß, steckst Du umso mehr in dieses Vorhaben selbst rein, je höher die verbleibenden Kosten sind. Mit anderen Worten: die kostengünstigste Alternative wird dies auch bleiben.

Rechne es doch einfach aus:

__Variante 1__

  • Welche laufenden/fixen Kosten verbleiben mit Deinem Pkw für die Dauer der Nichtnutzung?

  • Welche laufenden/fixen Kosten würden für ein Mietfahrzeug anfallen?

__Variante 2__

  • Was kostet Dich Dein Pkw an fixen Kosten?

  • Welchen Kraftstoffverbrauch bzw. sonstige laufenden Kosten hättest Du für die nächsten Monate mit Deinem Pkw?

Na?

Wie berechne ich genau, was mich ein Kilometer mit meinem Auto gefahren tatsächlich kostet.

Hier nachlesen und ggf. ein paar Cent hinzurechen, wenn du schlechter als 50% oder R6 in der Versicherung eingestuft bist: http://www.adac.de/_mmm/pdf/autokostenuebersicht_s-v_47089.pdf

ob es sinnvoll ist einen Leihwagen zu nehmen, statt die vielen Kilometer auf mein Auto zu fahren.

Mietpreis dividiert durch deinen Kilometersatz ergibt die Fahrstrecke, ab der sich lohnt. Plus/Minus je nach Spritkosten beider Fahrzeige.

G imager761

Auto kann wegen Bauarbeiten nicht vom Parkplatz...

Ich habe ein wirklich wirklich dummes Problem. Und zwar habe ich mein Auto auf den Parkplatz meiner Wohnanlage gestellt und bin dann für zwei Tage geschäftlich aus der Stadt. Jetzt komme ich heute heim und sehe, dass dort eine Baustelle ist. Die müssen irgendwas neu verlegen und haben ein ca. 1,5 Meter tiefes Loch gegraben, welches den kompletten Parkplatz abschneidet. Ein Fahrzeug das noch auf dem Parkplatz steht kann also nicht mehr raus, weil dieses Loch den gesamten Parkplatz “abschneidet”. Neben meinem Auto steht noch ein anderes Auto dort. Ich habe mich natürlich mit der Hausverwaltung kurzgeschlossen. Sie hätten eine Benachrichtigung herausgegeben. 24 Stunden bevor man angefangen hat zu graben. Und da war ich schon nicht mehr in der Stadt. Die können das doch nicht machen? 24 Stunden ist doch ein Witz. Wenn die es zwei Wochen früher gesagt hatten, ok aber so? Kann ich irgendwas machen? Kann ich einen Leihwagen auf deren kosten verlangen?

...zur Frage

Kann ein Auto+Bahn-Pendler nur seine tatsächliche Dienstwagen-Fahrstrecke zur Arbeitsstätte als Entfernungskilometer ansetzen?

Der einfache Arbeitsweg des Arbeitnehmers ist 72 km. Der Arbeitnehmer möchte jedoch eine Teilstrecke des Arbeitswegs mit der Bahn zurücklegen und lediglich 21 km mit dem Dienstwagen als letzte Teilstrecke ins Büro fahren.

...zur Frage

Gibt es eine kostengünstigere Alternative zum Kurzzeitkennzeichen?

Ich würde gerne mit einem Auto fahren, welches nicht angemeldet ist. Ich brauche es nur für ca. 2 Wochen. Meine Internetrecherche hat mir nur Kurzzeitkennzeichen gebracht, was seht teuer ist, auf 5 Tage begrenzt, und dann auch noch Auflagen hat wie zum Beispiel 'nur Probefahrt'...

Kennt jemand eine Möglichkeit wie man ein Fahrzeug günstig für einen kurzen Zeitraum anmelden kann?

...zur Frage

Ausländisches Fahrzeug in D Fahren

Hallo Gemeinde! Danke für Euer Interesse. Hätte da aber noch eine Frage zum Thema: Nach Fahrzeugzulassungsverordnung § 20 darf ein Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen "vorübergehend" bis zu einem Jahr in D gefahren werden, wenn kein dauernder , inländischer Standort begründet wird.... soweit habe ich das kapiert ;) Was ich nicht verstehe.... die Frist beginnt... zu 1. und zu 2. ???# % Es bleibt offen, ob das Fz insgesamt NUR 1 Jahr auf Deutschen Straßen fahren darf und danach nicht mehr die Grenze passieren darf, oder ob nach einem Jahr (max) wieder eine Verwendung im Ausland stattfinden muß, um erneut auf Deutschlands Straßen geduldet zu werden. Kennt sich da einer aus ??

...zur Frage

Zweitwagen nachträglich hochgestuft

Hallo, und zwar habe ich eine Frage zum Thema KFZ-Versicherung: Ich habe vor etwa einem halben Jahr ein neueres Auto gekauft, allerdings mein altes Auto erst vor einem Monat verkauft. Es waren also beide Fahrzeuge über die gleiche Versicherung für ein halbes Jahr versichert. Das alte Auto lief über SF14, so wie auch das neuere Auto. Kurz vor dem Autokauf habe ich mit meiner Versicherung Rücksparche gehalten und man teilte mir mit, dass man über ein paar Monate beide Fahrzeug auf SF14 laufen lassen kann.

Vor etwa 2-3 Wochen habe ich dann die Abrechnung erhalten, wo tatsächlich beide Fahrzeug auf SF14 vermerkt wurden.

Nun habe ich heute eine neue Abrechnung erhalten, wo do das alte Fahrzeug zurückgestuft wurde auf SF2. Außerdem soll ich nun knapp 300€ nachzahlen.

Welche Abrechnung zählt nun? Dürfen die nach ein paar Wochen einfach alles wieder ändern.

Das ich beide Fahrzeuge nicht ewig lang auf SF14 laufen kann ist mir klar.

...zur Frage

Wer zahlt den Schaden bei roter Ampel?

Mein Sohn hat einen Unfall gebaut, da er über eine rote Ampel gefahren ist. Er konnte die rote Ampelschaltung nicht erkennen, da die Sonne tief und ungünstig stand. So ist er, in der Vermutung auf Grün, in die Kreuzung gefahren. Dort hat es dann gekracht, weil die Ampel eben doch nicht grün gezeigt hat. Nun will die Versicherung nicht zahlen, da sie sagt, die Ampel war eindeutig rot, und mein Sohn hätte nicht fahren dürfen. Das wissen wir selber, aber wenn man auf Grund der tiefstehenden Sonne nichts sehen kann, welche Ampelphase gerade dran ist, soll man dann auf alle Ewigkeit an der Ampel stehen bleiben? Ich überlege, auf Grund der Sachlage einen Anwalt einzuschalten. Welche Chancen haben wir wohl?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?