taschengeld wird vom sozialamt bezahlt.was kann von diesem konto bezahlt werden?

2 Antworten

Das Taschengeld soll für persönliche Bedürfnisse des Heimbewohners ausgegeben werden.

Ich nenne nur mal ein paar Beispiele, die Liste wäre beliebig zu verlängern: Tageszeitung, Illustrierten-Abo, Telefon,, 'Klein'-Wäsche, Süßigkeiten, Säfte, Obst, Frisör, Fußpflege, Frisörbesuche, Maniküre, Deo, Cremes und und und .....

Hallo,

mit Taschengeld wird im Sozialrecht eine Geldleistung des Sozialamts für Hilfesuchende bezeichnet, die in Altenheimen, Pflegeheimen oder Behinderteneinrichtungen leben. Es beträgt für Erwachsene mindestens 105,57 €. ( weiß nicht, ob dieser Betrag noch aktuell )

Das Taschengeld, im Sozialhilfegesetz "Barbetrag zur persönlichen Verfügung" genannt, ist eine Leistung der Sozialhilfe im Rahmen der Hilfe zum Lebensunterhalt.

Also, zur freien persönlichen Verfügung heißt somit, du /ihr könnt o.g. Dinge davon kaufen !

K.

Teil vom Kindergeld/Unterhalt als Taschengeld?

Hey (:

Ich bin am überlegen anstatt mein Taschengeld, das 30€ beträgt, einen größeren Teil meines Kindergeldes (o.a. Unterhalt) zu bekommen (nur ein Gedanke - mit meiner Mutter werde ich darüber natürlich auch noch sprechen :D)

Ich (bin übrigens 16 Jahre alt) würde meine Sachen gerne selber kaufen. Okay, eigentlich tue ich das schon..Ich bekomme 30€ im Monat und zahle meine Fahrkarte, Schulsachen, teilweise Klamotten, und eben mein Zeugs wofür Taschengeld eigtl. da ist selber.. Doch mit 30€ komm ich nicht aus, da allen schon meine Fahrkarte 26€ kostet (habe ein Konto auf dem ich mein ganzes Geld überweise, und wenn mein Bares ausgeht greife ich darauf zurück). Meine Mutter vergisst meistens mir das Geld dann zurückzugeben, da sie mir es auch gönnt wenn ich mir mal eine CD kaufen möchte oder mal ins Kino möchte..

Ich finde das auch sehr nett von meiner Mutter und bin ihr auch dankbar, dass ich 30€ bekomme (: Jedoch einigten wir uns darauf, dass ich Fahrkarten/Klamotten/Schulsachen nicht bezahlen muss. Aber wenn es ja jetzt immer so ist fände ich es besser, wenn sie mir einen etwas höheren Geldbetrag auf mein Konto überweist (monatl.) damit ich mit dem Betrag auch auskomme.

Ich bin nicht verwöhnt oder gebe mein Geld für unnötiges Zeugs aus, aber ich hätte gerne mehr Verantwortung für mich selbst.. Und ich bin mir auch sicher, dass ich die Verantwortung dafür tragen kann. Ich möchte einfach selber lernen wie viel ich brauche und wie ich es bewusst ausgebe..

Jetzt zu meiner Frage: Ist meine Idee Sinnvoll oder doch Unsinnig?? Würdet das eurem Kind erlauben (oder so ein zwei Probemonate)?? Und ja, mir ist es bewusst, dass Kindergeld/Unterhalt auch Miete, Wasser, Heizung .. beinhaltet...Aber auch für Klamotten etc .. :p

LG (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?