Tättoowiererverklagen?

 - (Tattoo, verklagen)  - (Tattoo, verklagen)

3 Antworten

Das ist ja gruselig!! Meine Tochter kann das besser. Aber jetzt mal zum Problem: zunächst hätte der ursprüngliche Tätowierer ein Nachbesserungsrecht. Allerdings würde ich DEN nie wieder an meine Haut lassen!! Warst du schon dort und hast reklamiert? Da stimmt die Vorlage mit dem Ergebnis ja überhaupt nicht überein. Ich würde dem klipp und klar mitteilen, dass das Murks ist und du aufgrund des gestörten Vertrauensverhältnisses einen anderen Künstler mit der Nachbesserung beauftragst. Und das, was das Nachbessern kostet, sollte er natürlich bezahlen. Wenn mit dem nicht zu reden ist, hoffe ich, dass du eine Rechtschutz hast. Denn erst dann würde ich schwere Geschütze auffahren. Aber bitte vorher nichts am Bild verändern, du wirst nämlich ein Gutachten brauchen. Es ist eine Schande, dass sich jeder Depp als Tätowierer betätigen darf. Hattest du vorher keine Werke von dem gesehen?

Ich werde mal mein anwalt fragen was man da machen lässt

0

Körperverletzung dürfte schwer werden ... du warst ja mit dem Eingriff in deinen Körper einverstanden, lediglich die Qualität des Ergebnisses ist zu bemängeln.

bei den meisten tattoovieren unterschreibst ja ein Zettel das du sie nicht verklagen kannst, wenn das der fall ist dann eher nicht.

Seltsam, ich bin reichlich tätowiert und habe noch nie so etwas unterschrieben. Ausserdem kann damit geltendes Recht nicht ausgehebelt werden.

2

Was möchtest Du wissen?