Suche gute Internetseite zur Ermittlung meiner Belastungsgrenze für Zuzahlungen zu Medizin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Damit durch Zuzahlungen niemand überfordert wird, gibt es die Belastungsgrenze: Sie liegt bei zwei Prozent des Bruttoeinkommens, für chronisch Kranke bei einem Prozent. In diese Rechnung fließen jedoch nicht allein die Zuzahlungen für Arzneimittel ein, sondern auch der Eigenanteil für stationäre Behandlung und die Zuzahlung bei Heilmitteln und häuslicher Krankenpflege. Ist die Belastungsgrenze im laufenden Jahr bereits erreicht, bescheinigt das die Krankenkasse. Die Versicherten sind dann für den Rest des Jahres von allen Zuzahlungen befreit. http://www.bmg.bund.de/krankenversicherung/arzneimittelversorgung/zuzahlung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Primus
27.01.2014, 20:16

Die Belastungsgrenze hast Du schön erklärt, aber wo ist die Antwort auf die Frage?

1

Ruf die Homepage deiner Krankenkasse auf und Du findest den Zuzahlungsrechner.

Meist kannst Du dort das Jahr Deine Zuzahlungen eintragen, zum Jahresende ausdrucken und bei der Krankenkasse einreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

viele Krankenkassen haben diesen Service auf ihrer Internetseite, schau mal bei Deiner nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?