Wo finde ich Geschädigte, aber auch Informationen über Grundix Gotha und der Fa. GFI?

1 Antwort

Diese Frage wurde hier fast gleichlautend schon einmal gestellt.

https://www.finanzfrage.net/frage/wer-kann-mir-informationen-ueber-grundix-gotha-gebensuche-geschaedigte

Bist Du auch @wiedemann?

Falls nicht, ist der damaligen Antwort nichts hinzuzufügen, über die Firma ist nichts (also auch nichts Negatives) zu finden.

Allerdings solltest Du auch präzisieren, in welcher Form man durch die Firma geschädigt sein sollte.

Und zur Fa. GFI solltest Du weitere Angaben machen. Probiere mal aus, wieviele Treffer man erhält, wenn man nur "GFI" bei google eingibt.

Verkäufer hat Grundschuldbrief verloren

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Ich hatte vor kurzem mein Notartermin bei dem ich ein Haus (von einem Ehepaar) und das Grundstück (von der Stadt) gekauft habe. Da ich beides zusammen gekauft habe muss es über ein Notaranderkonto laufen. Beim Notartermin ist die Grundschuld aufgefallen welche noch in Grundbuch steht aber laut Verkäufer schon lange bezahlt worden ist. Des Weiteren steh noch im Grundbuch eine Löschungsvormerkung über diese Grundschuld.

Im Kaufvertrag wurde vereinbart der Zahlungstermin am Ende diesen Monats, genauso wie der Übergang von Besitz. Mit den Verkäufer wurde mündlich auch dieser Tag als Schlüsselübergabe vereinbart. Des Weiteren wird das Grundbuch vom Haus geschlossen und in das Grundbuch vom Grundstück übertragen.

Jetzt sieht es so aus, dass dieser Grundschuldbrief verschlampt wurde :( der Notar meinte wenn es so ist muss man in ein Aufgebotsverfahren gehen welches 1 bis 8 Monate gehen kann.

Mein Problem ist:

  1. muss ich dann bis zu 8 Monate warten bis ich das Geld bezahlen kann bzw. bis meine Hausbank Ihre Grundschuld eintragen kann und dann zur Verfügung stellt?
  2. Kann ich nach Zahlung aufs Notaranderkonto ins Haus um zu Renovieren?
  3. Wer muss in diesem Fall ggf. die Bereitstellungsgebühr meiner Hausbank bezahlen wenn es 8 Monate gehen sollte?
  4. Wer bezahlt eine Änderung im Kaufvertrag?

Oder mach ich mir da zu sehr Sorgen und es geht so: Meine Bank trägt Ihre Grundschuld in das Grundbuch des Grundstücks ein und ich bezahle alles am vereinbarten Termin. Der Besitzt geht dann am mich über und das Aufgebotsverfahren wird eingeleitet. Wenn dieser "blöde" Grundschuldbrief wieder da ist wird das Ehepaar vom Notaranderkonto ausbezahlt und das Grundbuch vom Haus geschlossen und übertragen?

Vielen Dank Gruß

...zur Frage

Nach Darlehenstilgung Grundschuldbrief verloren. Was nun?

Die Bausparkasse hatte zur Sicherung des Bauspardarlehens eine Briefgrundschuld gewünscht, die im Grundbuch eingetragen ist. Nach Rückzahlung des Darlehens gab die Bausparkasse den Grundschuldbrief zurück, meinte damals, man solle die Grundschuld besser nicht löschen lassen, weil sie bei Bedarf später nochmals als Sicherung für ein evt. neues Darlehen dienen könne. Inzwischen steht fest, dass es keinen Bedarf für neues Darlehen gibt. Nun ist aber der Grundschuldbrief unauffindbar. Ohne Vorlage des Briefs kann die Grundschuld aber nicht gelöscht werden, es sei denn im Wege eines aufwendigen Gerichtsvefahrens. Mit welchen evt. Nachteilen muss man rechnen, wenn man die Briefgrundschuld (nicht valutiert) einfach im Grundbuch stehen lässt. Aus dem Darlehensvertrag kann die Bausparkasse nichts fordern, weil der Kredit nachweisbar zurückgezahlt ist, was auch die Bausparkasse nochmals schriftlich bestätigt hat. Gibt es trotzdem Risiken, wenn man die Briefgrundschuld im Grundbuch belässt?

...zur Frage

Regulierungsstelle in Deutschland für unfallgeschädigten Deutschen im Ausland?

Bei einem Verkehrsunfallschaden in Kroatien ist der Unfallverursacher aus Italien und der Geschädigte ein Deutscher. Gibt es hier in Deutschland eine Stelle, wo der geschädigte Deutsche seine Schadensersatzansprüche anmelden kann?

...zur Frage

Kindergeld trotz aller Infos bewilligt - jetzt Rückzahlung - lohnt sich nen Anwalt?

Also folgende Frage Das Kindergeldamt hatte sämtliche Informationen über die Einkünfte meiner Schwester in ihrer Ausbildung und auch was für das 2. Ausbildungsjahr kommen wird. Sie haben trotz all dieser Informationen das Kindergeld bewilligt. Nun wollen sie es aber natürlich zurück, wobei ja schon vorher klar gewesen sein müsste, dass meine Schwester über den Satz kommen wird / kommt. Nun finde ich prickelnd, dass man das gesamte Kindergeld auf einen Schlag mal eben zurückzahlen soll - dabei ist es das Verschulden der Kindergeldkasse, finde ich, denn sie haben meine Mutter bewusst ins Messer laufen lassen. Ich finde diese Vorgehensweise schreit zum Himmel und frage mich jetzt, ob man da nicht mal gegen vorgehen sollte - das Amt vernachlässigt da meiner Meinung nach seine - keine Ahnung - finde das richtige Wort nicht, aber es ist doch echt unmöglich. Soll meine Mutter jetzt nen Kredit aufnehmen, wegen der Aufsichtsverletzung des Amtes - wieso muss sie darauf achten, ob sie was zu viel bekommt oder nicht oder ob alles richtig läuft oder nicht, wenn sie im vorhinein ihrer Informationspflicht nachkommt und das Amt aber diese Informationen ignoriert und im Nachhinein dann erst reagiert! Das ist meiner Meinung nach ein bewusstes-hinters-Licht-führen!!

...zur Frage

Umsatzsteuer DPAG

Hallo, ich bekomme von der DPAG eine Rechnung über reine Umsatzsteuer - die sie mir auch gleich abbuchen und an ihr zuständiges FA einzahlen - ich habe jetzt das Problem - ich finde keinen dazugehörigen Buchungssatz mit Kontierungsnummer ( 1780 zBsp - kann es nicht sein), ich arbeite mit SKR03. Ich hoffe mir kann jemand helfen !!!

...zur Frage

Ab wann versendet das Finanzamt die Formulare für die Einkommensteuer?

Sendet das FA erst Anfang des Jahres die Formulare zur Einkommensteuererklärung für das rückwirkende Jahr? Oder hat das FA das schon gemacht? Ich finde nichts unter meinen Ordnern!

Danke!!

und wie lange dauert das erfahrungsgemäß?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?