Stundenweise im Jahr in der Schweiz arbeiten?

1 Antwort

Der Sachverhalt ist unglaubwürdig.

Es werden in Deutschland keine Einkünfte bezogen, keinerlei staatliche Leistungen, sondern nur die 3.000, sfr., die in der Schweiz bezogen werden.

Also leben von Lust und Liebe.

Da solltest Du Jemand anderen veräppeln.

Es muss noch steuerlich relevante Punkte geben (Heirat, Kapitaleinkünfte, Renten, oder was auch immer).

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Der Sachverhalt ist so wie er sich dargestellt. Es werden keine staatliche Leistungen bezogen, da vom ersparten gelebt wird. Wenn Sie keine Antwort auf diese Fragen haben, hoffe ich auf weitere kompetenten Antworter.

0
@Flix100
  1. hätte das mit dem Ersparten in den Sachverhalt gehört, damit keine Irrtümer entstehen und
  2. werden die Ersparnisse vermutlich Erträge erwirtschaften. Die dann allerdings nur der Abgeltungssteuer unterliegen.
  3. passiert steuerlich wegen der 3.000,- sfr. gar nichts, weil der Grundfreibetrag nicht erreicht wird.
  4. Es bleibt bei der Abzugsteuer in der Schweiz.
0

Was möchtest Du wissen?