Stundenrapport und Tätigkeitsnachweis?

2 Antworten

Kein Arbeitgeber darf einfach Lohn einbehalten, er muss es begründen können. Desweiteren hätte er dich verwarnen müssen, zuerst eine Abmahnung, eine zweite dann muss geklärt werden ob du für die Arbeit geeignet bist. Ok Fehler macht jeder aber nicht in regelmäßigen Abständen. Ich würde ihn darauf hinweisen das du wenn er dir Lohn abzieht du zu einem Rechtsanwalt gehst. Der soll das prüfen ob sie das dürfen. Fachanwalt für Arbeitsrecht ..

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lohn einbehalten ist nicht so einfach. Ohne Abmahnung rechtlich unwirksam und Du hast Anspruch auf den Dir geschuldeten Lohn.

Aber Du musst auch sorgfältig Deine Unterlagen ausfüllen. Ich denke Dein AG berechnet dem Kunden Deine Stunden nach Deinem Nachweis.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?