Stundenlohn?

3 Antworten

Auch gut und der Link ist ebenfalls hier nicht anders darstellbar:

www dot imacc dot de slash stundenlohnrechner minus stundenlohn minus berechnen slash raute wie minus rechnet minus man minus den minus stundenlohn

Das ist sogar mit der beste Link, denn hier wird wirklich alles ausführlich erklärt, gerade dann wenn man schwankende Sollstunden pro Monat zu arbeiten hat, SFN-Zuschläge usw. anfallen.

Die genaue Anzahl der Sollstunden für den jeweiligen Monat musst Du natürlich schon auf dem Schirm haben. Anders wirst Du nicht passabel rechnen können.

Ét voila: Stundenlohn berechnen mit dem Stundenlohnrechner

https://www.nettolohn.de/rechner/stundenlohn.html

https://www.smart-rechner.de/stundenlohn/rechner.php

Da dieser Link nicht erlaubt ist:

www dot zinsen minus berechnen dot de slash stundenlohn slash monatsgehalt dot php

Danke für deine Antwort aber diese zwei seiten war ich schon aber das hilft mir nicht da alle diese seiten einen Monatslohn wissen wollen und mich interesiert nicht der Monatslohn sonder der Stundenlohn. wenn ich 11,10,- Euro Brutto Std verdiene wieviel ist das Netto Std Lohn. und dazu finde ich nichts im Net. weil alle meinen Monatslohn wissen wollen der aber bei mir nie gleich ist da ich auch verschiedene arbeitszeiten habe im Monat ich habe zwischen 160 - 180 std im Monat und immer verschiedene std, deswegen auch meine Frage wieviel sind 11,10,- Euro brutto in euro. Aber Danke für deine Antwort

0
@IvanLican

Eines gilt natürlich bei der ganzen Sache auch zu beachten, insbesondere wichtig zu erwähnen, weil Du einen geringen Stundenlohn verdienst:

Keine Lohnsteuer ist in Steuerklasse 1 bis zu einem Grundfreibetrag von 9.408 Euro jährlich zu zahlen (Stand: 2020). Der Arbeitnehmerpausch­betrag beläuft sich auf 1.000 Euro und der Sozialausgabenpauschbetrag auf 36 Euro

Schnuffi, dann rechne mit der Hand weiter. Und zwar brauchst die Kennzahlen aus der Sozialversicherung - Werte bilden die Summen für AN und AG:

Renten­versicherung  (18,60 %) 

Arbeitslosen­versicherung  (2,40 %) 

Pflege­versicherung  (3,30 %) 

Kranken­versicherung  (15,50 %)

Bei der Krankenversicherung gilt es darauf zu achten, ob Du einen Krankenversicherungszusatzbeitrag zahlst oder nicht. Den Zusatbeitrag teilen sie wie bei allen anderen Werten der AG und der AN.

______________________________________

Deutlich schwieriger ist jedoch Frage nach der Steuer bzw. dem Steuerabzug zu beantworten und eines gilt natürlich bei der ganzen Sache auch zu beachten, insbesondere wichtig zu erwähnen, weil Du einen geringen Stundenlohn verdienst:

Keine Lohnsteuer ist in Steuerklasse 1 bis zu einem Grundfreibetrag von 9.408 Euro jährlich zu zahlen (Stand: 2020). Der Arbeitnehmerpausch­betrag beläuft sich auf 1.000 Euro und der Sozialausgabenpauschbetrag auf 36 Euro

https://www.arbeitsrechte.de/steuerklasse-1/#Kurz_knapp_Lohnsteuerklasse_1

Wie hoch sind die Abzüge in der Lohnsteuerklasse 1?

Es stellt sich nun die Frage: Wie hoch ist die Lohnsteuer bei Steuerklasse 1? Um herauszufinden, wie viel Sie vom Bruttogehalt abgeben müssen, können Sie auf den Lohnsteuer-Rechner zurückgreifen, den wir weiter oben auf dieser Seite zur Verfügung stellen.

Wie viel Netto vom Brutto übrig bleibt, ist in Lohnsteuerklasse 1 abhängig von unterschiedlichen Faktoren.

Für Lohnsteuerklasse 1 ermittelt der Rechner anhand diverser Parameter, auf welche Höhe sich die Lohnsteuer, aber auch noch andere Steuerabgaben wie z. B. die Kirchensteuer, belaufen.

Für dieses Vorhaben sind unter anderem folgende Informationen vonnöten:

   das Steuerjahr

   Ihr monatliches Bruttoeinkommen

   Ihr Geburtsjahr

   die Kinderfreibeträge

   Angaben zu Kirchensteuer und Krankenversicherung

0
@Maerz2019

Schuffi Danke, ich wusste nicht das es so schwer zu berechnen ist, wievile 11,- euro in Netto ist bei Steuerklasse 1 mit alles Gesetzlich AOK ohne kinder mit Kirchensteuer und alles Normal. Naja aber trotzdem Danke. Sehr Lieb von Dir. Aber schlauer bin ich trotzdem nicht. Werde weiter suchen und vieleicht es irgendwann finden. Nicht schlimm es geht deswegen nicht Die Welt unter. War ja nur neugierde von meiner Seite her.

1

Es ist nicht möglich, einen Netto-stundenlohn generell auszurechnen, da der Lohnsteuerabzug progressiv mit dem Monatslohn steigt. Man kann nur einzelne Monatslöhne runterrechnen auf den Netto-stundenlohn.

A. 160 Stunden zu 11,10€ brutto 1776,- netto 1.277,- 7,98€ pro Stunde

B 180 Stunden zu 11,10€ brutto 1.998,- netto 1.402,- 7,78€ pro Stunde

Je höher der Bruttolohn, desto geringer der Netto-stundenlohn.

Man könnte auch so rechnen: für die 20 Stunden zusätzlich bei B erhältst Du netto 125,-€ mehr, also einen Netto-stundenlohn von 6,25€.

Deshalb sagen manche auch, dass Überstunden sich nicht lohnen würden.

Ahhhh ok jetzt verstanden, um so mehr man Std hat um so mehr ziehen die ab. weniger stunden heist auch höher Netto. Danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?