Stuhl auf privat Gelände verbrannt Ordnungsamt ruft Feuerwehr wer muss zahlen?

2 Antworten

Der, der der das Feuer gemacht hat.

Ausnahme: in Ländlichen Regionen gibt es Zeiten in denen man seinen Gartenmüll verbrennen kann. Keiner prüft nach, ob da auch mal ein Stuhl mit drin landet. Je nach Region, muß man aber diese Verbrennung anmelden und man muß natürlich entsprechend Sicherheitsmaßnahmen treffen.

Wenn es also ein Illegales Feuer war, dann ist das ein Anzeigendelikt und man kann dafür zur Kasse gebeten werden.

Und noch was: Spaydosen gehören nicht ins Feuer, wenn die platzen, reißen die nicht einfach auf, es kann auch eine Splitterwirkung geben und so ein Splitterteil möchtest du nicht ins Auge bekommen.

Der Besitzer des Grundstücks bzw. der Verursacher des Feuers muss den Einsatz zahlen. Wie groß das Feuer war, ist irrelevant. Fakt ist, dass ein Feuer im Garten verboten ist, erst Recht, wenn dabei giftiger Rauch entsteht.

was ich vergessen habe das Feuer habe ich nicht gelegt ich kam später dazu

0

Was möchtest Du wissen?