Stückelung bei Anleihen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

viele Anleihen sollen von grossen Investoren gezeichnet werden. Die haben wenig Interesse an kleinen Stückelungen. Daher kommen die 50 tEuro.

Wenn ein Emittent kleinere Stückelungen wählt, dann will er auch kleinere Anleger ansprechen. Dann kommen auch geringere Stückelungen vor.

Wenn man verhindern will, daß Kleinanleger die Anleihe kaufen wollen, dann wählt man eine große Stückelung von 50.000er oder sogar 100.000er. Das geschieht in der Regel bei Anleihen deren Emittenten ein höheres Risiko aufweisen wie zum Beispiel bei High Yield Anleihen. Das hat zur Folge, daß nur erfahrene Investoren also Großanleger sich mit der Anleihe befassen. Damit verhindert man, daß Kleinanleger ihr Geld in Anleihen mit hohem Risiko anlegen.

Was möchtest Du wissen?