Studium mit Teilzeit Arbeitsvertrag?

1 Antwort

Was passiert dann mit den Beiträgen zur Krankenkasse.

Wenn bei diesem Teilzeitjob der KK-Beitrag einbehalten und abgeführt wird, so benötigst Du keine studentische KV, gehst Du einen Werkstudentenvertrag ein, dann jedoch musst Du eine studentische KV abschließen - Kostenpunkt ca. 106 Euro im Monat.

Ich schließe mich wilees an.

Allerdings ist für dich und den Arbeitgeber ein Werkstudentenvertrag definitiv rentabler. Im Werkstudentenvertrag zahlen du und der Arbeitgeber lediglich die Rentenversicherung. Den Rest erhältst du (es sei denn du überschreitest den Grundfreibetrag oder arbeitest in den Semesterferien in Vollzeit).

Als Student gibt es außerdem günstigere und besser private Krankenversicherungen als gesetzliche Krankenversicherungen. Mach dich hier mal schlau.

LG

0
@MartinSml

private-krankenversicherung....pkv-studenten-tarife

Der Antrag ist grundsätzlich innerhalb von drei Monaten nach Beginn der Versicherungspflicht zu stellen. Danach ist keine Befreiung mehr möglich

sprich zu Studienbeginn.

Allerdings ist für dich und den Arbeitgeber ein Werkstudentenvertrag definitiv rentabler.

Das gilt nur, wenn das monatliche Durchschnittseinkommen über 1200 Euro brutto im Monat liegt. Sonst ist es nur für den AG profitabler.

0
@MartinSml

Für den Arbeitgeber stimmt das. Für den Studenten nicht unbedingt. Je nach Einkommen kann der Eigenanteil an der KV mit PV geringer sein als der studentische Beitrag.

Und zum Hinweis auf die PKV: Billigeres und Besseres gibt es dort nicht, dafür aber jede Menge Probleme, wenn es mal mit dem Studium nicht so läuft wie geplant. Die Foren sind voll davon.

0

Was möchtest Du wissen?