Studiendarlehen in ETFs rein?

2 Antworten

Wertpapiere auf Kredit zu kaufen ist keine gute Idee.

Bedenke: wir stehen derzeit in der Nähe von Höchstkursen in allen möglichen Indices und die Zinsen werden kurz- bis mittelfristig steigen. Die Inflation zieht an und wird wahrscheinlich noch einige Quartale hoch bleiben.

Woher weißt Du, dass das Investment in "den ETF" von heute bei Fälligkeit des Kredits diesen abdeckt? Wie gehst Du mit dem Risiko um?

Ich bin der Erste, der Dir sagen wird, dass auf Crashes auch Erholungen folgen und auf Perioden von 10+ Jahren gut diversifizierte Aktieninvestments alternativlos sind.

Wenn Du jedoch einen festen Rückzahlungszeitpunkt für einen Kredit hast, dann gibt es keine Flexibilität, diesen Termin ein paar Jahre zu schieben, bis alles wieder gut ist.

Andererseits, abhängig von Zeithorizont und Deinem Studienfach, es könnte auch sein, dass Deine Nebeneinkünfte aus anderen extracurriculären Jobs bis zur Fälligkeit die Darlehenshöhe als verschwindend gering erscheinen lassen.

Ich würde abraten, auf Kredit die Wertpapiere zu kaufen. Du entscheidest aber auf Basis Deiner Einschätzung selbst.

Tipp:

Niemals auf Kredit spekulieren!

Was möchtest Du wissen?