Student,kein bafög mehr, wie viel darf ich verdienen? (5.Semester)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider bist Du mit Deinen Informationen hier genau so sparsam wie mit Deinen Studienleistungen. Niemand kann Dir daher sagen, ob Du noch Anspruch hast. Schau selber nach auf der Internetseite on Dr.(?) A.Schavan:

www.das-neue-bafoeg.de/de/382.php

Und arbeiten kannst Du so lange und so viel bis Du tot umfällst. Das wirst Du auch müssen, wenns kein Bafög mehr gibt.

Bafög kann man bis zu 6 Semester beziehen. Wenns nicht anders geht, nimm dir ein zinsfreies Darlehen, auch von Bafög oder sonst ein Darlehen von deiner Bank, dass aber mit Zinsen berechnet wird und somit nicht wirklich empfehlenswert ist.

Arbeiten darfst du so viel wie du willst

Müssen Eltern mein Studium finanzieren?

Hallo, bin gerade im zweiten Semester und studiere Mathematik an der FH. Jetzt merke ich jedoch langsam, dass das nix für mich ist und will den Studiengang wechseln.

Meine Eltern unterstützen mich soweit, dass sie meine Miete zahlen, Bafög kriege ich genau 500€.

Meine Eltern meinen, mich NICHT mehr zu unterstützen, falls ich den Studiengang wechsel.

Meine Frage jetzt ist:

Müssen die mich unterstützen oder verfallt dieses Recht an mich, da ich den Studiengang wechsel und wieder vom 1 Semester anfange.

Habe keine Scheine gemacht, da ich mir einfach zu unsicher war und ich einfach keinerlei Interesse an den Themen hatte.

Und habe ich überhaupt noch Anspruch aufs Bafög?

Gruß

PS: Meine erstere Frage ist mir wichtiger, ob die Eltern mich noch unterstützen "müssen"!

...zur Frage

BaföG Probleme/Fragen & Jobcenter

Hallo,

Ich bin Informatikstudent im ersten Semester und habe ein Paar Fragen/Probleme bezülich des BaföGs aufgrund meiner recht speziellen Situation.

Seit Anfang des Studiums wurde meinem Vater, mein Anteil vom Jobcenter (400€+) gestrichen, da ich durch das Studium nicht mehr dem Jobcenter unterliege. Aufgrund der Tatsache, dass ich an einer körperlichen Behinderung leide und die Wohnung meines Vaters behindertengerecht ist, entschloss ich mich bei meinem Vater zu wohnen. So bekomme ich 422€ BaföG. Unsere Miete beträgt um die 900€. Theoretisch müsste ich 1/3 davon zahlen. (300€) Wenn ich noch den Rest der Kosten dritteln würde, bliebe mir nichts von meinem Geld bzw. es würde nicht einmal reichen.

Was genau kann ich tun bzw. welhe Ansprüche stehen mir zu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?