Studentin, Sozialhilfe, Wohnung, Bafög

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wovon habt Ihr denn bisher gelebt und wer hat die Miete und Nebenkosten für die Wohnung gezahlt? Da Ihr zumindest teilweise noch minderjährig, bzw. in der Ausbildung seid, sind erst einmal der Vater und die Mutter Euch gegenüber unterhaltspflichtig. Hier ist bei der minderjährigen Schwester das Jugendamt der erste Ansprechpartner. Wenn der Vater sich weiterhin weigert, seine Unterlagen für die Bafög-Berechnung zur Verfügung zu stellen, dann kannst Du Dich auch darauf einstellen, dieses Geld wieder zurückzahlen zu müssen oder rückwirkend nur auf Darlehensbasis zu bekommen. Eine weitere Moglichkeit ist zu dem für Euch zuständigen Sozialamt zu gehen und dort um Beratung nachzufragen. Die Caritas wäre auch mal eine erste Anlaufstelle für eine Beratung. Erst wenn geklärt ist, welche Ansprüche ihr gegenüber Euren Eltern habt gibt es die Möglichkeit ergänzende Hilfen zu beantragen.

Sozialhilfe für meine Eltern?

Mein dementer und an Leukämie erkrankter Vater -noch vorläufige Pflegestufe 1 mit einer Lebenserwartung von ca. 1 Jahr- befindet sich seit einer Woche im Pflegeheim. Das Heim kostet monatl. 3000 € - 1.064,-- € gibt die Pflegekasse dazu. Meine Mutter möchte im eigenen Haus weiter wohnen. Sie bewohnt dort eine Wohnung (ca. 65 qm). Sie hat die Pflegestufe 1. An finanziellen Ausgaben hat sie die üblichen Versicherungen und die Mittel für den tägl. Bedarf. Zeitungen und andere Luxusgüter sind bereits gekündigt, das Auto wird noch verkauft werden. Mein Sohn wird am 1.5. in die obere Wohnung einziehen (54 qm - 400,-- € Warmmiete), um meiner Mutter im Haushalt zu helfen, bzw. damit meine Mutter Geld zur Verfügung hat.

Zusammen verfügen meine Eltern über eine monatl. Rente von 1.800,-- €.

Sollen meine Schwester und ich für unsere Eltern sozialhilfe beantragen? Wie ich gelesen habe müssen wir die als Erben wieder zurückzahlen.

Sollen wir das Haus verkaufen? In diesem Falle hätten wir Geld für die Pflege unserer Eltern und meine Mutter muss dann doch ins Heim.

Sollen meine Schwester und ich unser Elternhaus kaufen? Es hat einen Wert von ca. 400.000,-- €. In diesem Fall würden die Mieten meines Sohnes und unserer Mutter mit in die Finanzierung einfließen!?

Ich weiß mir keinen Rat. Eine Bekannte hat mir vom Sozialamt abgeraten. Zu viel Papierkram und zu viele Nerven für Geld, dass man zurückzahlen muss. Sollen wir es aus eigenen Kräften versuchen?

Ich erhoffe mir hier einen guten Rat - vielen Dank!

...zur Frage

Nießbrauch beim Kauf einer ETW

Hallo zusammen, meine Schwester und ich (43 Jahre) haben zusammen eine Eigentumswohnung (250T €) gekauft, in der ich wohne. Ich (2/5 Eigentumsanteil an der Wohnung) zahle meiner Schwester (3/5 Eigentumsanteil an der Wohnung) für ihren Teil eine monatliche Miete. Nun möchte ich meiner Schwester ihren Teil der Wohnung noch abkaufen, weil die Kreditzinsen zurzeit so günstig sind. Meine Schwester ist grundsätzlich einverstanden. Variante A: Ich kaufe die 3/5 der Wohnung zu einem Kaufpreis in Höhe von 150T €. Nun hat meine Schwester vorgeschlagen für eine Kaufpreisreduktion in Höhe von 20T€ (steuerfreie Schenkung) mir einen Erbvertrag zugunsten ihrer Kinder "abzukaufen". Da ich keine eigenen Kinder habe, hatte ich sowieso geplant die Wohnung an meine Neffen zu vererben. Variante B: 150T-20T=130T. Sie hat auch noch eine weitere Idee, wodurch ich die Grunderwerbsteuer sparen würde. Sie schlägt vor, dass sie ihren Anteil an ihre Söhne überträgt und ich ein lebenslanges Nießbrauchrecht erhalte. Dadurch könnte ich mietfrei wohnen oder, sollte ich mal ausziehen, die Wohnung sogar vermieten und Miete einnehmen. Ich könnte die Wohnung dann nur nicht verkaufen. Da ich solch einen Fall im Internet nicht finden konnte und unser Notartermin erst in zwei Wochen ist, zerbreche ich mir seit Stunden den Kopf, wie diese Variante C: 150T-xx=X finanziell aussehen könnte, ob das legal wäre und gerecht und ob ich überhaupt einen Bankkredit bekommen würde, wenn die Sicherheit eine mit Nießbrauch belastete Wohnung ist? Vielleicht hat jemand Antworten... Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?