Studentenstatus für Arbeitgeber günstiger (Gleitzone)? Versicherung Midi Job + 400 Euro Job

1 Antwort

Die Frage ist relativ kompliziert, weil es ganz viele Einflüsse gibt.

Der typische Studentenjob, ist nur Rentenversicherungspflichtig, weil die Studenten ja über die Studen-KV krankenversichert sind.

Wenn eine KV-Erreicht werden soll ist ein Midi-Job schon das richtige Mittel, weil er den vollen Versicherungschutz (einschl. Arbeitslosenversicherung) bietet.

Neben einem Midi.-Job (ab 401,- Euro aufwärts, hier 423,-), kann man einen Minijob haben.

Auch beide zusammen führen noch nicht zu einer Steuerschuld, aber:

  • wenn für den Minijob die Stuerkarte mit der Klasse I gegeben wird, braucht man entweder eine zweiter Stuerkarte für den Minijob. dafür zahlt man dann wegen der Steuerklasse VI, steeuern, die man erst bei der Einkommensteuererklärung zurück bekommt,

oder:

  • man verzichtet auf 8 Euro monatlich und läßt den Minijob durch den AG mit 2 % pauschal versteuern. Der darf diese 8,- Euro von der Auszahlung abziehen.

zu beachten:

  • Bei den im Sachverhalt 423,- + 400,- Euro ist das Kindergeld noch nicht in Gefahr, weil das Gesammtnetto noch unter 8.924,- ist (8.004,- + Arbeitnehmerfreibetrag).

  • Es darf nicht über 20 Stunden pro Woche gearbeitet werden, weil sonst der Studentenstatus in Gefahr ist.

Mit 500,- Euro Gewinn aus einer freiberuflichen Tätigkeit wäre das Kindergeld weg.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?