Studentenjob Semesterferien

1 Antwort

Studentenjob Jahreshöchstgrenze

Hallo,

ich habe mittlerweile versucht mich in so vielen verschiedenen Foren schlau zu machen, aber eine richtige Antwort auf meine Frage habe ich nicht bekommen!

Ich bin Studentin und arbeite die Wochenhöchstgrenze von 20 Stunden. Von meinem Lohn wird der Rentenversicherungsbeitrag von 9,45% abgezogen, aber keine Lohnsteuer, daher habe ich es auch nie für nötig empfunden eine Lohnsteuererklärung zu machen.

Ich arbeite schon etwas länger dort und bis jetzt hat es nie Probleme in der Hinsicht gegeben, dass ich über irgendwelche Jahreshöchstgrenzen o.ä. gekommen wäre. Nun habe ich aber ab 01.01.2013 rückwirkend eine Lohnerhöhung bekommen, die Fragen aufwirft. Ich verdiene nun 10,46 Euro brutto die Stunde, mein Monatsgehalt ist also ca. 836 Euro brutto im Monat, minus Rentenversicherung. Zusätzlich bekomme ich Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Gilt für mich die Jahreshöchstgrenze von 8.130 Euro? Wenn ja, vom Bruttolohn gerechnet oder minus der Rentenversicherung? Dann habe ich auch noch was von 11.000 Euro gelesen... das wäre die Grenze, die wohl auf mich zutreffen würde. Aber dabei stand immer, dass die abgeführte Lohnsteuer zurückzuholen wäre über eine Lohnsteuererklärung. Aber mir werden überhaupt keine Lohnsteuern abgezogen! Ist das vielleicht sogar ein Fehler des Arbeitgebers?!?

Ich bin sehr verwirrt, was nun richtig ist und was ich weiterhin beachten muss, es wäre schrecklich, wenn ich Ende des Jahres über irgendwelche Grenzen käme und im schlimmsten Fall sogar Steuern nachbezahlen müsste.

Danke!

...zur Frage

Ich habe im Sommer 2015 ohne Steuernummer, aber auf Rechnung gearbeitet, was kann ich nun tun?

Guten Tag liebe Community,

ich bin Student und arbeitete in den Semesterferien (Aug/Sep '15) für 2 vers. Bauleiter auf Rechnung.

Ich habe allerdings keine Steuernummer im vornherein beantragt und auch kein Gewerbe. Insgesamt habe ich knapp 1000€ verdient in einem Zeitraum von ca. 3 Wochen. Ich habe also pro Tag meist mehr als 12 Std. gearbeitet. (Gibt es da Komplikationen mit der Krankenversicherung ?!). Die Tätigkeit würde ich als "Bauhelfer" bezeichnen.

Wie gehe ich nun weiter vor ? Was muss ich beachten um keine Strafen zu bekommen ? Eine Rechnung kann ich doch nur mit gültiger St.Nr. schreiben, die ich vorher vom FA zugeteilt bekomme oder ? Oder ist eine St.Nr. irrelevant bei so kleinen Summen- ich arbeite sonst nicht und diese Jobs waren eine einmalige Aktion.

Ich bin sehr dankbar für jede Art von Hilfe.

LG

...zur Frage

Fahrtkosten durch öffentliche Verkehrsmittel zur Arbeitsstätte und beim Lerntreffen

Hallo zusammen,

seit Anfang dieses Jahres mache ich eine Witerbildung zum Fachwirt. In dieser Zeit habe ich mich mit anderen Personen aus dem Kurs fast alle 2 Wochen zum Lerntreffen getroffen. Ich habe eine Jahreskarte für Bus und Bahn. Wie soll ich die Fahrtkosten zu den Lerntreffen ansetzen?

Wäre es so richtig ?

einfache Fahrten: 500 km x 0,30 € = 150 €

Oder darf ich in dem Fall die Hin- und Rückfahrt ansetzen?

1000 km x 0,30 € = 300 €

Für die Entfernung habe ich bei Google Maps geschaut wie die entfernung mit den Auto ist. Das habe ich auch so für die Fahrten zur Arbeitsstätte gemacht. Gehe ich dabei richtig vor oder muss ich ganz genau angeben wie zB der Zug an km zurückgelegt hat ?

Bei der Arbeitsstätte gibt es zwei Wege laut Google Maps (bezogen auf Auto):

  1. Weg: 50 km mit ca. 45 min

  2. Weg: 55 km mit ca. 40 min

Darf ich in dem Fall Weg 2 ansetzen obwohl ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahre? Ich habe gelesen, dass man bei Fahrten mit dem Auto auch einen längeren Weg angeben darf, wenn dieser mit einer kürzeren Fahrtzeit verbunden ist.

Vielen Dank für Ihre Antworten!

...zur Frage

Kreditkartenzahlung rückgängig machen

Hallo, ich bräuchte dringend einen Rat. Meine Freundin und ich waren auf Rucksackreise in Thailand. In Bangkok haben wir uns in ein Fashion House locken lassen, dass auf uns einen sehr seriösen Eindruck gemacht hat. Meine Freundin hat sich dann ein Kleid schneidern lassen. Wir haben per Kreditkarte vorab bezahlt. Es wurde ausgemacht dass wir das Kleid am nächsten Tag abholen können, da wir auf der Durchreise waren. Am nächsten Tag war das Kleid aber erst zu 70% fertiggestellt, es gab also nur eine Anprobe und der Händler versicherte uns, wir sollen ihm eine E-Mail schreiben 2 Tage bevor wir unsere Rückreise in Bangkok nach Deutschland antreten. Er würde das Kleid dann dort hinschicken, wo wir es gerne abholen möchten. Problem war, wir sind nach drei Wochen abends in Bangkok wieder angekommen, ca. 22 Uhr und am nächsten Morgen abgereist ca. 9 Uhr. Wir haben ihm 2 Tage zuvor eine E-Mail geschickt, ihm den Vorgang geschildert, er solle es doch zu einem Hotel, Airport, Restaurant schicken seiner Wahl, wir würden das Kleid dann dort abends abholen. Wir haben keine Rückmeldung erhalten, aber eine Sendebestätigung von yahoo. In Deutschland habe ich den Händler wieder kontaktiert, er solle das Kleid bitte nach Deutschland schicken. Der Händler möchte den Versand aber vorab erstattet haben, 50 Euro, wir sehen aber nicht ein, das noch zusätzlich zu bezahlen, der Händler sieht nicht ein den Versand zu bezahlen, er hätte unsere E-Mail nicht bekommen, wer ist im Recht bzw. kann man notfalls die Abbuchung rückgängig machen?

...zur Frage

Muß die Krankenkasse für die Betreuung vom 1. Kind (durch Opa aus Polen) bei einem Krankenhausaufenthalt vom neu geborenen Kind zahlen?

Hallo, hier ein Problem von Freund . Paar nicht verheiratet, beide gkv und in der TK. 1 Sohn leibliches Kind der Partnerin . Beide haben Tochter bekommen mit Geburtsfehler . Als im Herbst ca 3 Wochen Krankenhausaufenthalt notwendig war wurde eine Haushaltshilfe herangezogen für das 1 Kind . Es waren Schliesszeiten in der Kita , Partner hatte keine Chance vom Arbeitgeber frei zu bekommen . Der Vater / nicht leibliche Opa kam aus Polen . Die TK hat im Vorfeld mündlich zugesagt Reisekosten und 8,50€ Stunde zu übernehmen . Es wurden umfangreiche Bestätigungen angefordert . Jetzt ist TK nur bereit die Reisekosten über 150€ zu übernehmen , die Betreuung über 600€ verweigert sie sich . Man müsse nur eins zahlen . Ist das rechtens ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?