Student Gewerbe???

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Trotz angemeldetem Gewerbe fällt bei <24500 EUR Jahresertrag keine Gewerbesteuer an. Dies befreit nicht von der Steuererklärung. Gezahlte Gewerbesteuer ist seit 2008 nicht mehr als Betriebskosten abziehbar. Mich stört im Zusammenhang mit der Gewerbeanmeldung, dass die IHK ebenfalls die Hände aufhält. Verkaufe deinem Auftraggeber und dem Finanzamt deine kreierten elektronischen Effekte als Kunst. Das Kunstwerk kostet 2000 EUR. Lasse dir nicht die Stunden honorieren. Ersetzt deine Kunst bspw. die Raumbeleuchtung? Wenn sie keine gebäudetechnische Funktion(en) erfüllt könnte man auf sie verzichten. Sie spricht also nur die Sinne an, ist individuell und der Künstler installiert sie persönlich. So würde ich als Künstler auftreten und argumentieren. Viel Erfolg.

Deine Angaben sind zu dünn für eine klare aussage.

Was ist es für eine Arbeit?

Wenn es einem freinen Beruf entspricht (Ingenieurleistung als Beispiel), dann wäre Gewerbeanmeldung falsch, denn es wäre ein freier Beruf.

zur Umsatzsteuerfrage müßte man den Vertrag kennen. Wenn vereinbart ist, dass die Steuerberechnet werden darf, sollte man es auch machen, denn dann hat man für die eigenen Kosten den Vorsteuerabzug.

Jede selbständige Tätigkeit muss beim Finanzamt angemeldet werden. Dabei ist es vollkommen egal, ob es sich um "Schuhe putzen" oder "Rechtsberatung" handelt (§ 138, 139 Abgabenordung). Bei einem Jahresumsatz von 2.000 € ist es steuerlich vollkommen egal, ob es sich um eine gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit handelt.

Bei den Finanzämtern gibt es regelmäßig eine(n) Beauftragte(n) für Existenzgründer. Die Inanspruchnahme seiner Hilfe ist kostenlos. Ähnliche Berater sind auch bei den Handwerkskammern und Industrie- u. Handelskammern.

Wenn man als Student noch Kindergeld bezieht, sollten die Einkommensgrenzen beachtet werden. Da sollte aber ggfs. ein Steuerberater helfen.

Frage zur Erstellung einer Rechnung?

Hey Leute,

eine kurze Frage:

Ich besitze (meines Wissens) bisher keine Steuernummer, sondern nur die Steuer-ID.

Reicht es wenn ich beim Erstellen einer Rechnung die ID angebe?

Wenn nicht, was müsste ich als Alternative angeben? (Rechnung muss heute noch raus)

INFO: Ich bin Student und habe kein Gewerbe angemeldet und bin auch nicht als freiberufliche Person eingetragen. Außerdem handelt es sich hierbei um meinen ersten Auftrag mit Rechnung.

Grüße

...zur Frage

Als Student einmalige Rechnung stellen.

Hallo,

Wie gesagt bin ich zurzeit Student und möchte einem Unternehmen eine entsprechende Leistung einmalig in Rechnung stellen. Der Bertrag beläuft sich schon auf ein paar Tausend € aber bleibt unterhalb der jährlichen Einnahmengrenze für Kleinunternehmer.

Meine Frage wäre jetzt, ob ich dafür eine einfache Rechnung schreiben kann, mit Verweis auf die Kleinunternehmerregelung ohne Mehrwertsteuer oder müsste ich ein Gewerbe anmelden.
Ich habe mal gelesen, dass eine einzelne Rechnung für Kleinunternehmer nicht mehr wie 150€ betragen darf. Stimmt das?

Danke.

...zur Frage

Bin ich Pflicht- oder freiwillig versichert? (Wechsel in PKV möglich?)

Hallo,

Ich befinde mich in einer krankenversicherungstechnisch etwas komplizierten Situation, durch die ich nicht durchblicke. Ich hoffe ihr könnt mich aufklären. Ich befinde mich zZ in der gesetzlichen KV, nur hab ich keine Ahnung ob das eigentlich Pflicht ist oder freiwillig.

  • Ich bin Student im 15. Semester
  • Ich habe ein Gewerbe, mit etwa 1500€ Einkommen/Monat
  • Ich habe zusätzlich einen Hiwi-Job an der Uni mit einem monatl. Einkommen von knapp 700€/Monat (19 Std/Woche)

Als Student über dem 14. Semester (und ja zusätzlich noch weil ich durch mein Gewerbe doch eig. selbstständig bin) wäre ich ja erstmal nicht in der Versicherungspflicht bei der GKV, oder? Allerdings habe ich jetzt halt diesen Hiwi Job. In meinem Hiwi-Vertrag steht, dass ab 400 Euro Einkommen pro Monat eine Versicherungspflicht besteht.

Also was gilt jetzt? Muss ich meinen Hiwi-Vertrag abändern sodass ich nicht mehr als 400 Euro verdiene, um als freiwillig versichert zu gelten und in die PKV wechseln zu dürfen? Oder kann ich den auch mit über 400 Euro weiterführen, und diese Klausel vonwegen über 400 Euro = Pflichtversichert ist quasi durch meine Selbstständigkeit aufgehoben? (Es gibt auf dem Vertrag immerhin ein Kätschen wo ich angebe dass ich hauptberfulcih selbstständig bin)

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Gewerbe anmelden oder auf 2. Lohnsteuerkarte arbeiten?

Für einen Job auf einer Messe habe ich die Möglichkeit entweder auf meiner 2. Lohnsteuerkarte zu arbeiten oder ein Gewerbe anzumelden. Was ist hier die bessere Alternative?

...zur Frage

Steuererklärung Korrektur als Student mit Gewerbe möglich?

als Student habe ich mir aufgrund eines Nebenjobs einen Gewerbeschein geholt. Damals wurde ich vom Finanzamt aufgefordert, eine Steuererklärung abzugeben. Diese war oft im Bereich 1000-2000€, also steuerlich nicht relevant.

Kann ich mir jetzt trotz der schon abgegebenen Erklärung irgendwie die normalen Studienkosten als Werbungskosten geltend machen? Kann ich sagen, ich habe diesen Verlustvortrag damals "vergessen"? Ich war mir dessen damals nicht bewusst, ich dachte die Erklärung gilt nur für das Gewerbe.

...zur Frage

Schüler als Freelancer? - Was muss ich beachten?

Moin!

[ich schreibe diese Frage gerade zum 3. Mal da sie nicht gespeichert wurde, ich kann also etwas vergessen/ausgelassen haben!]

Und zwar bin ich aktuell in folgender Lage:

Ich bin 18 Jahre alt, Schüler (mache mein Abitur) und habe mich für einen Nebenjob beworben. Diese suchen jedoch keinen richtigen Arbeiter zum Einstellen (Vertrag und so) sonder eher nach einem Freiberufler (eig. Freelancer. Habe gelesen, dass es da wichtige Unterschiede gibt!) den man für die Aufträge buchen kann und welcher diese dann in Rechnung stellt. Es wurde allerdings auch gesagt, dass man im Frühjahr und gegen Mitte des Jahres wieder Personal einstellen würde und es auch mich betrifft wenn die Zusammenarbeit gut läuft.

Da ich noch relativ jung bin und nicht so viele Erfahrungen habe, habe ich einige Fragen die ich stellen möchte.

  1. Bin ich einfach zu naiv? Will er einfach nur sparen etc. und mich deshalb nicht anstellen? Sollte ich aufhören mich um die Stelle zu bemühen?
  2. Wie genau melde ich sowas an? Muss ich ein Gewerbe eintragen oder mich als Selbstständiger?
  3. Gibt es irgendwelche Sonderregeln die ich beachten muss weil ich Schüler bin?
  4. Wie wäre ich versichert? (Muss ich mich extra noch einmal darum kümmern oder bin ich noch bei meinen Eltern mitversichert? Habe gelesen man wäre es bis 450€ monatlich).
  5. x (keine Ahnung mehr was hier stand)
  6. Wie müsste ich in diesem Fall dann mein 'Gehalt' berechnen (der Preis für meine Dienstleistung).

]Hier hatte ich noch einen langen Absatz aber ich habe komplett vergessen was hier stand.]

Ich bin mir natürlich auch über die Scheinselbstständigkeit im klaren! Ich hatte vor mich auf einem Portal wie Fiverr anzumelden und auf diversen Social Media Seiten zu promoten um mehr Reichweite zu erlangen und andere Kunden zu erreichen. Allein schon, damit ich nicht so abhängig von diesem Betrieb wäre.

Ich habe das Gefühl ich habe etwas wichtiges vergessen das ich noch fragen wollte aber ich hoffe es reicht soweit! Wenn ihr noch Fragen/Hinweise habt - BITTE! Her damit. ich kann sie gebrauchen.

Schonmal vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?