Student BaFöG ausgelaufen, Wohngeld für ein Semester, lebe mit Ex-Freundin zusammen?

1 Antwort

ich habe zwar selbst noch keine erfahrungen mitb wohngeld gemacht, allerdings würde ich es einfach versuchen. ich mein wenn ihr echt nur eine wg führt, ob ex-freundin hin oder her, dann dürften die vom amt dir das eigentlich nicht verwähren. 

ich hab hier einen rechner gefunden http://biallo.sueddeutsche.de/tz/sueddeutsche2/Soziales/Wohngeldrechner.php da steht bei familienmitgliedern im haushalt auch nichts von wg-mitgliedern. also du hast ganz gute chancen denke ich.

Wohngeld: Kindergeld als sonstige Einkünfte?

Hallo! Ich mache derzeit ein duales Studium und bin weder Bafög noch BAB berechtigt, jedoch Wohngeld. Ich beziehe Kindergeld über meine Mutter (nicht direkt über die Familienkasse) und habe nun folgende Frage: Bei dem Bescheid des Wohngeldes wird das Kindergeld als sonstige Einkünfte aufgelistet und somit eingerechnet. Ist dies so konform? Im Internet findet man sehr unterschiedliche Auffassung dieser Thematik, die jedoch auf keiner klaren Aussage basieren. Vielleicht könnt ihr mit dazu helfen?

Gruß marris =)

...zur Frage

Privat-Schülerin und Bafög? Wohngeld?

Meine Freundin besucht eine private Logopädie-Schule, welche monatlich ca. 600 € kostet. Dafür hat sie ein Kredit bei der KfW-Bank bekommen (ca. 15.000 €)

Ich bin leider ab dem 01.01.13 arbeitslos, und kann dementsprechend nicht mehr wirklich für uns beide sorgen.
Meine Freundin und ich sind soeben zusammengezogen. Meine Fragen sind: Gibt es die Möglichkeit auf Wohngeld (55qm, 350€ warm)? Kann meine Freundin auch noch Bafög beantragen (Vater verdient gut, aber sie wohnt ja nicht mehr zu Hause)? Oder gibt es andere Möglichkeiten, sich finanziell etwas zu entlasten? -Abgesehen von einer Trennung, versteht sich! ;-)

Vielen Dank

...zur Frage

Anspruch auf finanzielle Unterstützung vom Staat? Z.B Wohngeld etc.?

Hallo liebe communiy!

Meine Situation: Ich (24) aus NRW habe eine abgeschlossene Berufsausbildun und befinde mich zur Zeit an einem Weiterbildungskolleg, das ich 2014. Juni mit dem Abitur verlassen werde. Okt 2014 werde ich mit meinem Studium beginnen. Da ich kein Anspruch auf elternunabhängiges Bafög habe und meine Eltern relativ viel verdienen, stellt sich die Frage nach einem Studentenkredit.

Habe ich in meiner Situation Anspruch auf Hilfe vom Staat, wenn ich eine Wohnung miete? Z.B Wohngeld oder sonstige Leistungen..

...zur Frage

Wohngeld für Freundin mit Hartz4?

Meine Freundin möchte gerne mit in meine Wohnung ziehen. Da sie eine Scheidung hinter sich hat und noch in der Wohnung von dem ex ehe mann wohnt würde sie gerne bei mir mit einziehen. Sie bekommt Hartz4 und macht eine Weiterbildung und ich bin Angestellter mit einem Einkommen von ca 2000netto.

Die Frage ist ob ich dann die komplette Miete zahlen muss oder ob sie evtl noch wohngeld hinzu bekommt?

...zur Frage

Was hab ich für Möglichkeiten mit der Familie?

Also ich bin im Moment in einer komplizierten Situation.... Ich werde jetzt mal in ein paar Punkten versuchen zu erklären was los ist

--> Mein Vater ist seit 19 Jahren Alkoholiker mal mehr mal weniger ( von einfach rumpöpeln bis drohenden gebärden, früher auch handgreiflichkeiten gegenüber meiner Ma)

--> Ich werde in den Sommerferien 18, ich will hier weg und ausziehen, ich möchte das nicht mehr mitmachen, zudem habe ich vor den Namen zuändern ( ja ich weiß dass das nur mit dem Einverständniss beider Eltern geht)

--> Meine Mutter will sich einfach nicht von meinem Vater trennen, sie ist aufgrund von körperlichen Problemen nicht in der Lage zuarbeiten und kümmert sich zuhause um alles. Sie hat ihre kompletten Ersparnisse und alles in das Haus gesteckt.

--> Mein "Vater" ist Frührenter, er hat mehrere Jahre lang keine Rechnungen bezahlt, diese muss er nun abbezahlen, sprich von seiner recht höhen Rente ( normale Rente + Betriebsrente) bleibt nicht viel übrig, ich hat nie iwas für mich bezahlt.

--> Ich will gerne mein Fachabitur machen eigentlich war es geplant das ich das im Sozialen Bereich mache aber das geht nun nicht weil ich dazu das Fach "Soziales/Pädagogik" gehabt haben müsste aber das hatte ich leider nicht, nun hätte ich die Chance auf ein Berufscollege zugehen aber diese kosten mindestens 150€ + Schulmaterialien

--> Ich habe überlegt Schüler BaFÖG zubeantragen aber ich habe Angst das es abgelehnt wird weil mein Vater eine zuhohe Rente hat...

Meine Eltern können das nicht bezahlen sowohl das Schulgeld als auch das Geld für eine Wohnung oder WG. Was kann ich machen?

Es kann doch nicht sein das ich für die Fehler und die Dummheit meines Vater bestraft werde?

Ich kann nicht zuhause wohnen bleiben, das ist Terror und Stress pur... Bitte glaubt mir ich übertreibe dabei wirklich nicht....

Ich hoffe ihr habt Ideen was ich machen kann

Vieeelen Dank schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?