Studenjob + kurzfristiger Job auf 400 €-Basis. Brauche ich eine zweite Lohnsteuerkarte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Deine Anstellung als studentische Hilfskraft ist sozialversicherungspflichtig (auch wenn wegen des Studentenstatus nur Rentenversicherung anfällt).

  • Daneben kannst Du einen 400,- Euro Job machen (der Arbeitgeber zahlt die Sozialversicherung pauschla) und dort würde ich auch keine Stuerkarte abgeben, dann versteuert der Arbeitgeber mit 2 % pauschal.

  • Oder eine kurzfristige Bschäftigung (2 Monate, oder 50 Tage), die Sozialversicherungfrei ist, aber durch den Arbeitgeber mit 25 % pauschal versteuert wird.

  • In der Vorlesungszeit darfst Du nur 20 Stunden pro Woche arbeiten ohne Deinen Studentenstatus zu verlieren.

Für die kurzfristige Tätigkeit würde ich eine zweite Lohnsteuerkarte holen und einen Teil des Grundfreibetrages der ersten Lohnsteuerkarte auf die Zweite übertragen lassen, da du in 2010 den Grundfreibetrag von 8004€ auch mit beiden Jobs nicht mehr übersteigen wirst.So bleiben beide Jobs lohnsteuerfrei.ABER beachte die Sozialversicherung! Falls du innerhalb des Semesters mehr als 20h pro Woche arbeitest , wirst du auch in der Kranken,-Pflege und Arbeitslosenversicherung pflichtig. In den Semesterferien kannst du soviel Stunden arbeiten wie du möchtest. Wenn du beide Jobs im Semester annimmst kommst du im ersten Job in die Gleitzone ,der zweite Job bleibt falls die Voraussetzungen für eine kurzfristige Tätigkeit vorliegen sozialversicherungsfrei oder kann bis 400€ als Minijob behandelt werden.

Hi, grundsätzlich werden alle Summen zusammen addiert. Hast Du 2 Jobs, werden beide Entgelte addiert und ergeben eine Gesamtsumme. Wenn ich richtig gelesen habe, dürften die über 400,00 € liegen. 580,00+400,00 sind über der Gleitzone. Für den Rest einfach mal googeln. VG

Von der Sozialversicherung her, kannst Du neben einer versicherungspflichtigen Beschäftigung ruhig eine kurzfristige Beschäftigung ausüben. Sie darf nur 50 Arbeitstage oder 2 Monate im Jahr und nicht berufsmäßig ausüben. Der Arbeitgeber versteuert diesen Job pauschal mit 25 %.

Was möchtest Du wissen?