stromschulden wer hilft dann

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bist Du Kunde beim Amt für Grundsicherung, oder beim Jobcenter?

Dann dorthin wenden. Wenn Du dort noch nicht Kunde bist, ebenfalls.

Etwas anderes fällt mir nciht ein. Eventuell nebenjob, wenn das Geld nciht reicht.

  1. Mit der Stromversorger reden, Ratenzahlung anbieten, er möchte sicher lieber kleinere Raten als die Rückstände gerichtlich eintreiben.

  2. Falls Du Kunde beim Jobcenter bist, könnten diese von Deiner Leistung auch gleich direkt einen Teil an den Stromversorger zahlen.

  3. Soweit ich weiß, kommt das Jobcenter nicht für Stromrückstände auf, höchstens wenn die Wohnung in Gefahr wäre, Du kleine Kinder hättest und der Strom gesperrt wäre.

Vielleicht hat die Schuldnerberatung eine zündende Idee........zinslose Darlehen könnten auch hilfreich sein (Freunde, Bekannte, Arge....)oder mal über Prioritäten beim Geld-ausgeben nachdenken.....

Sprich mal mit dem Gläubiger und mach ihm einen vernünftigen Vorschlag, in welchen Raten Du die Schulden abtragen willst.

Was möchtest Du wissen?