stromrechnung

1 Antwort

  • Lasse Dir das Geld für die nachzahlung als Darlehn geben.

  • ein Zuverdienst ist auch bei Grundsicherung möglich, aber nur 100,- Euro sind anrechnungsfrei, der überscheissende Betrag wird angerechnet.

  • Daher würde ich mich an Deiner Stelle nicht abmelden, sondern die Nebentätigkeit annehmen udn die Einnahmen dann melden. Aber im System zu bleiben ist schon gut, schließlich kann es ja sein, das es mit der Nebentätigkeit mal hakt.

Finanzamt hat Einnahmen gestrichen und Steuer zurückgezahlt. Was sollte ich tun?

Hallo,

Ehepartner (Er Kl 3 und Sie Kl 5) zusammen veranlagt. In der Mitte des Jahres hat Ihr Arbeitgeber den Steuerberater gewechselt. Bei der Einkommensteuererklärung ist mir schon aufgefallen, dass die Daten beim Finanzamt für den ersten Teil des Jahres nicht abrufbar waren. D.h. ich tippe, dass der erste Steuerberater sie nicht elektronisch gemeldet hat.
Bei der Einkommensteuererklärung habe ich die Daten also manuell eingegeben.
Nun hat das Finanzamt meine manuellen Eingaben einfach ignoriert und ist davon ausgegangen, dass Sie nur die zweite Hälfte des Jahres gearbeitet hat und dementsprechend die Steuer erstattet.
Bei der Rentenversicherung ist das ordnungsgemäß gemeldet.
Darf ich mich nun zurücklehnen? Oder fehlen dann irgendwo Ansprüche? Bin ich verpflichtet, das Finanzamt auf ihren Fehler hinzuweisen?

...zur Frage

darf die heizkostennachzahlung vom sozialamt verweigert werden?

ich wohne seit 27 jahren auf 52qm, 430,- warmmiete. seit dem tod meines lebensgefährten vor 4 jahren alleine, jetzt fordert mich das sozialamt auf, mir eine angemessenere wohnung zu suchen. ich beziehe eine rente wegen erwerbsunfähigkeit etwa 650,- und der rest ist grundsicherung. bin 60% G behindert. ich kann und will nicht ausziehen. außerdem gibt es kaum was günstigeres in der umgebung. in einer 1-zimmerwohnung halte ich das nicht aus ich habe keine angehörigen und die wohnung mit meinen paar habseligkeiten, ist alles was ich habe. was kann ich gegen den bescheid vom amt machen. hoffe auf antwort. m.f.g.

...zur Frage

EU Rente + Grundsicherung fürs Kind und für mich

Hallo ich bin 39 Jahre alt,habe eine 11 Jährige Tochter. Ich bekomme EU-Rente. 689,00 Euro meine Tochter bekommt 184,00 Euro Kindergeld und vom Sozialamt 150,00 Euro für uns bleibt monatlich ca. 30 -50 Euro zum leben übrig. Meine frage ist kann man für mich noch was beantragen, z.B. eine Grundsicherung nur für mich?! Meine Tochter bekommt ja 150 Euro Grundsicherung.Bei mir in MV ist das alles sehr undurchsichtig. Der eine vom Amt sagt ja mir steht viel mehr zu als ich jetzt bekomme auch Anwälte und Richter sagen das zu mir. Das mir viel mehr zusteht und die anderen vom amt sagen nein, mir und mein Kind steht nichts zu. Mit den Worten ich kann froh sein das ich überhaupt, was bekomme. Ich stehe hier ganz alleine da und keiner will mir dabei helfen !.. Ihr seid nur noch meine lätzte Hoffnung. Wenn ja: uns steht oder mir steht, doch noch was zu, dann wäre ich, sehr Dankbar wenn ich gleich das Gesetz bekommen könnte. GLG an alle

...zur Frage

ich beziehe grundsicherung,und möchte mit meiner freundin(rente) zusammenziehen.wird das verrechnet?

ich beziehe grundsicherung(347€) und möchte mit meiner freundin zusammenziehen.diese bezieht eine rente von ca 800€. wird mir geld abgezogen,wenn wir als paar zusammenziehen,oder wäre es besser wenn wir eine WG gründen. oder soll meine freundin besser an mich untervermieten. zur zeit zahlt mir das sozialamt in kassel eine miete von 235€. wir möchten aber bald nach paderborn ziehen. darf die miete dann evtl. höher sein? die kosten für den umzug würde ich selber tragen. leider kenne ich den aktuellen mietspiegel für paderborn auch nicht. das waren jetzt viele fragen auf einmal,aber vielleicht kann mir doch jemand weiterhelfen? das amt in paderborn gibt mir keine auskunft,da ich ja noch in kassel wohne. in kassel sagt man mir auch nichts,da ich ja eine kleine wohnung habe,und somit kein grund für einen umzug nach paderborn besteht.

...zur Frage

private Stromabrechnung

Ich wohne in einem großen Einfamilienhaus auf einer Etage, der Hausbesitzer in einer anderen Etage. Beim EInzug habe ich einen eigenen Zwischenzähler für meinen Stromkreis in der von mir bewohnten Etage einbauen lassen und bezahle seither unbeanstandet von der Gesamtstromrechnung, die der Hausbesitzer erhält, die Kilowattstunden, die mein geeichter Zähler zählt. Jetzt kommt der Elektriker des Hausbesitzers auf die Idee, dass dies nicht zulässig sei und ich müsse bei den Stadtwerken einen eigenen Anschluss bestellen. Für die Zulässigkeit einer "Unterabrechnung" suche ich einen belastbaren (Gesetzes-) Text. Wer weiß weiter ?

...zur Frage

Mehrbedarf bei Grundsicherung bei Behinderung 80% mit MZ "G" steht mir so etwas zu ? (60.--€)

Seit 01.01.2007 bekomme ich lt. LVA Rückwirkend Grundsicherung bei voller Erwerbsminderung auf Dauer, bin Behindert mit MZ "G" und 80%, steht mir hier ein Mehrbedarf zu (ca. 60.--€ pro Monat) ? Das Grundsi. Amt sagt Nein, da ich keine Rent beziehe, aber viele andere Leute die ich kenne bekommen diesen mehrbedarf obwohl sie noch Nie gearbeitet haben und Rente bekommen. Sie haben auch MZ "G". Von der LVA selber bekomme ich keine grundsi. da mir an den besagten drei jahren Beitragszeiten zwei Monate fehlen, die ich auch nicht von mir aus nachzahlen kann um die Vorraussetzungen dafür zu erfüllen. daher bekomme ich die Grundsi. über die Stadt beim Sozialamt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?